Das Wasser des Lebens

König Ansgar (Matthias Brenner) liegt im Sterben. Nur ein mystisches Wundermittel, das Wasser des Lebens, kann ihm wohl noch helfen. Doch das liegt tief verborgen im Düsterwald. Seine Söhne Lennard (Gustav Schmidt) und Falk (Gil Ofarim), beide Anwärter auf den Thron, machen sich jeder für sich auf die Suche.

Ansicht

Das Wasser des Lebens

Prinz Lennard (Gustav Schmidt, M), Jäger Baldur (Luca Zamperoni, r) und der Stallbursche Gunther (Marcel Gewehr, l) schauen Prinz Falk hinterher, der sich aufmacht das Wasser des Lebens zu finden.

© 2017 WDR/Kai Schulz

Der mutigere, aber auch egoistische und kämpferische Falk macht sich zuerst auf den Weg - und kehrt nicht zurück. Als Lennard nach der Heilung für seinen Vater und nach seinem Bruder sucht, entdeckt er ein verfluchtes Schloss, mit einer schlafenden Prinzessin (Marlene Tanczik) darin. Sie könnte den Weg zum Wasser des Lebens kennen.

„Das Wasser des Lebens" wurde im Auftrag der ARD unter Federführung des WDR von der ProSaar Medienproduktion (Produzent: Martin Hofmann, Producerin: Julia Sturm) für Das Erste produziert. Regie führt Alexander Wiedl nach einem Drehbuch von David Ungureit. Die Redaktion hat Matthias Körnich (WDR).

Produziert von: ProSaar Medienproduktion
Im Auftrag von: WDR / ARD
Produzent: Martin Hofmann
Producerin: Julia Sturm
Produktionsleitung: Heidi Schuller, Wolfram Gumbert-Brewitt/WDR
Herstellungsleitung: Andreas Berndt
Kamera: Marcus Stolz
Szenenbildner: Florian Haarmann
Redakteur: Matthias Körnich/WDR
Autor: David Ungureit
Regie: Alexander Wiedl
Darsteller: Marlene Tanczik, Gustav Schmidt, Gil Ofarim, Matthias Brenner, Denise M’Baye, Luca Zamperoni, Ingolf Lück, Marcel Gewehr u.v.a.