Der "Tatort" ist die am längsten laufende und beliebteste Krimireihe im deutschsprachigen Raum. Seit 1970 ermitteln die Kommissare verschiedener Teams an unterschiedlichen Orten. Pro Jahr werden etwa drei Dutzend neue „Tatort“-Folgen produziert. Der erste Tatort: „Taxi nach Leipzig" wurde am 29. November 1970 ausgestrahlt. Im November 2016 lief die 1.000 Folge. Die Titelmusik von Klaus Doldinger sowie das Intro haben Kultstatus erreicht.

Über unsere Tochtergesellschaften Bavaria Fernsehproduktion, ProSaar und Bremedia haben wir bereits zahlreiche Tatort-Folgen produziert - aktuell vor allem mit den Ermittler-Teams in Münster, Köln und Dortmund. Hinzu kommen Folgen aus Bremen, München und Saarbrücken.

Tatort Münster

Ansicht

Tatort Münster: Erkläre Chimäre
Ein Traumpaar? Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl, r) und Prof. Boerne (Jan Josef Liefers, l) haben sich für den reichen Erbonkel des Professors in Schale geworfen.

© 2015 WDR/Martin Valentin Menke

Ansicht

Tatort Münster: Erkläre Chimäre
Silke Haller (ChrisTine Urspruch, l) hat eine Entdeckung gemacht: Prof. Boerne (Jan Josef Liefers, r) will sie persönlich Kommissar Thiel (Axel Prahl, M) erläutern.

© 2015 WDR/Martin Valentin Menke

Ansicht

Tatort Münster: Ein Fuß kommt selten allein
Kann es kaum glauben: Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl, l) erwischt Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann, r) und Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) bei ihrer ersten gemeinsamen Tanzstunde.

© 2015 WDR/Martin Valentin Menke

Seit 2002 bilden Kriminalhauptkommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Rechtsmediziner Professor Dr. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) das ungleiche Ermittlerduo im Tatort Münster. Produziert von der Bavaria Fernsehproduktion (davor: Colonia Media Fimproduktion) für den WDR, wurden bisher etwa zwei Folgen jährlich hergestellt. Entwickelt wurde der Münsteraner Tatort von den Drehbuchautoren Stefan Cantz und Jan Hinter. Produzentin ist Sonja Goslicki. Die Redaktion für den WDR liegt derzeit bei Nina Klamroth, davor bei Anke Krause, Lucia Keuter und Helga Poche. Neben Axel Prahl und Jan Josef Liefers stehen regelmäßig Friederike Kempter, ChisTine Urspruch, Mechthild Großmann und Claus D. Clausnitzer vor der Kamera. Regie führten unter anderem Thomas Jauch („Ein Fuß kommt selten allein“), Kaspar Heidelbach („Erkläre Chimäre“, „Summ, Summ, Summ“), Lars Kraume („Der Hammer“) und Manfred Stelzer („Spargelzeit“).

Tatort Köln

Tatort-Folgen aus Köln werden von der Kölner Niederlassung der Bavaria Fernsehproduktion (zuvor: Colonia Media Filmproduktion) für den WDR realisiert. Seit der Tatort-Folge „Willkommen in Köln“ (Erstausstrahlung: 5. Oktober 1997) ermittelt das Duo Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) gemeinsam. Produzentin ist aktuell Sonja Goslicki, die Redaktion für den WDR hatten von 2014 bis 2016 Götz Bolten bzw. Frank Tönsmann. Autoren waren unter anderem Christoph Wortberg („Die siebte Zypresse“), Jürgen Werner („Wacht am Rhein“, „Kartenhaus“), Norbert Ehry („Durchgedreht“, „Dicker als Wasser“), Rainer Butt („Narben“) und Jens Maria Merz („Benutzt“). Regie führten unter anderen Sebastian Ko („Wacht am Rhein“, „Kartenhaus“), Dagmar Seume („Durchgedreht“, „Benutzt“), Torsten C. Fischer („Narben“), Kaspar Heidelbach („Dicker als Wasser“), Andreas Kleinert („Freddy tanzt“).        

Tatort Dortmund

Das Ermittlerteam im Dortmunder Tatort besteht aus Hauptkommissar Peter Faber (Jörg Hartmann), Hauptkommissarin Martina Bönisch (Anna Schudt), Polizeioberkommissarin Nora Dalay (Aylin Tezel) und Polizeioberkommissar Daniel Kossik (Stefan Konarske), der das Team jedoch 2017 verlassen wird. Seit 2012 klärt das Quartett Kriminalfälle in der Ruhrpott-Metropole auf. Ungewöhnlich ist, dass sich einzelne Handlungsstränge über mehrere Folgen erstrecken. Aktuelle Produzentin ist Sonja Goslicki. Die Redaktion beim WDR hat Frank Tönsmann inne. Die Drehbücher zu den einzelnen Folgen schrieb Jürgen Werner. Regie führten unter anderen Thomas Jauch („Zahltag“), Dror Zahavi („Kollaps“, „Auf ewig Dein“), Nicole Weegmann („Hydra“) und Andreas Herzog („Eine andere Welt“). In der Regel werden zwei Dortmund-”Tatorte” im Jahr gedreht.

Tatort München

Ansicht

Tatort München: Klingelingeling
Rechtsmediziner Dr. Matthias Steinbrecher (Robert Joseph Bartl) untersucht die Leiche des kleinen Lucian und erklärt den Hauptkommissaren Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) die Todesursache.

© 2016 ARD Degeto/BR/Walter Wehner

In München gehen Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) auf Verbrecherjagd. Die beiden Hauptkommissare treten bereits seit 1991 als Team auf. Unterstützt werden die beiden von ihrem jungen Kollegen Kalli Hammermann (Ferdinand Hofer). Produzent des jüngsten München-Tatorts "Klingelingeling" war Ronald Mühlfellner (Regie: Markus Imboden, Drehbuch: Dinah Marte Golch) von der Bavaria Fernsehproduktion. Mühlfellner zeichnet sich auch verantwortlich für die Folge "Das verkaufte Lächeln" (Regie: Andreas Senn, Drehbuch: Holger Joos). Weitere München-Tatorte der Bavaria Fernsehproduktion waren "Der tiefe Schlaf" (Produzent: Michael Hild, Regie/Drehbuch: Alexander Adolph) und "Der traurige König" (Produzent: Michael Hild, Regie: Thomas Stiller, Drehbuch: Magnus Vattrodt), der beim FernsehKrimi-Festival Wiesbaden mit dem Publikumspreis ausgezeichnet wurde.

Tatort Bremen

Seit 1997 ist Hauptkommissarin Inga Lürsen (Sabine Postel) in Bremen im Dienst und wird seit 2001 von ihrem jungen Kollegen Stedefreund (Oliver Mommsen) unterstützt. Bremer Tatorte wurden bereits mehrfach von der Bavaria Fernsehproduktion (Produzent: Ronald Mühlfellner) im Auftrag der Bremedia Produktion für Radio Bremen produziert. Dazu zählen "Nachtsicht" (Regie: Florian Baxmeyer, Drehbuch: Stefanie Veith, Matthias Tuchmann), "Die Frau in rot" (Regie: Florian Baxmeyer, Drehbuch: Christian Jeltsch, Olaf Krämer), "Echolot" (Regie: Claudia Prietzel, Peter Henning, Drehbuch: Peter Henning, Christine Otto, Claudia Prietzel, Ben Braeunlich) und "Der hundertste Affe" (Regie: Florian Baxmeyer, Drehbuch: Christian Jeltsch).

Tatort Saarbrücken

Seit 2013 ermitteln Kriminalhauptkommissar Jens Stellbrink (Devid Striesow) und Kriminalhauptkommissarin Lisa Marx (Elisabeth Brück) in Saarbrücken. Stellbrink gehört zu den liebenswerten Polizisten. Er ist sanft, mag Yoga und seine alte rote Vespa. Er ist ein unbelehrbarer Idealist, aber keinesfalls naiv. Denn hinter seinem freundlichen Gesicht steckt ein sehr kluger Kopf. Er kann sein Unterbewusstsein zur Quelle seiner Ermittlungen machen und arbeitet mit viel Intuition. Seine Kollegin Lisa Marx hingegen arbeitet stark analytisch, ist emotional meistens sehr kontrolliert und gilt deshalb bei manchen ihrer Kollegen als kühl. Sämtliche Saarbrücker Tatorte wurden bisher von der Pro Saar Medienproduktion (Produzent: Martin Hoffmann) produziert, darunter auch "Totenstille" (Regie: Zoltan Spirandelli, Drehbuch: Peter Probst) und der Event-Tatort "Weihnachtsgeld" (Regie: Zoltan Spirandelli, Drehbuch: Michael Illner).

Aktuell im TV

Tatort Köln: Nachbarn

Sonja Goslicki (Bavaria Fernsehproduktion) produzierte den Tatort rund um nachbarschaftliche Intrigen im Auftrag des WDR für Das Erste.

Tatort Bremen: Nachtsicht

Die Kommissare Lürsen und Stedefreund werden auf einen Toten aufmerksam: Ein Mann wurde fünfmal von demselben Wagen überfahren.