Giuseppe Paoletti (Flavio Insinna), Daniel Paoletti (Benedikt Bauer) und Simon Roth (Dominic Raacke) (c) Bavaria Film GmbH/P. Domenigg Patricia Scardi (Rosalinda Celentano) (c) Bavaria Film GmbH/P. Domenigg Sabine Fink (Aglaia Szyszkowitz) und Manfred Grabowski (August Zirner) (c) Bavaria Film GmbH/P. Domenigg

Der Todestunnel - Nur die Wahrheit zählt

Arbeitstitel: Todestunnel

Event-Movie über eine Tunnel-Katastrophe: Die Staatsanwältin Sabine Fink übernimmt die Anklage im Fall des Brandunglücks im Sellertunnel, bei dem 47 Menschen ums Leben kamen. Für den scheidenden Oberstaatsanwalt sind die Recherchen abgeschlossen, der Fall sei eindeutig. Der Lkw-Lenker, der übermüdet am Steuer eingeschlafen un din die wartende Autoschlange vor der Tunnel-Baustelle gerast ist, hat eindeutig das Brandunglück verursacht. Doch Sabine macht sich selbst ein Bild und stößt beim Studium der Akten und Fotos auf Zeugenaussagen, die tatsächlich auf weitere Schwachstellen hinweisen, aufgrund derer die Katastrophe erst ein solches Ausmaß annehmen konnte.


Produziert von:
Satel Film GmbH, Bavaria Film GmbH
Koproduktion mit:
Mediaset u.a.
Produziert für:
Sat.1, ORF, Mediaset u.a.
Gefördert von:
FFF Bayern, rtr, Cine Styria
Stab und Besetzung
Produzent Michael von Wolkenstein, Oliver Schündler, Andreas Payer, Boris Ausserer, Giovanni Arata
Autor Holger Karsten Schmidt
Regie Dominique Othenin-Girard
Produktionsleitung Jochen Ludwig
Herstellungsleitung Jan Kaiser, Klaus Jüptner-Jonstorff
Kamera Gunnar Fuss
Schnitt Gisela Haller
Redaktion Kerstin Wiedé (Sat.1), Dr. Klaus Lintschinger (ORF) u.a.
Darsteller Aglaia Szyszkowitz, Ettore Bassi, Flavio Insinna, Marisa Leoni Bach, Alexander Lutz, Roswitha Szyskowitz, Gedeon Burkhard, Verena Leitner, Götz Otto, Heidi Stahl, Dominic Raacke, Gunter Gillian, August Zirner, Karlheinz Hackl, Michael Reale, Anette Elster
Produktionszeit 20.09.2004 bis 31.10.2004
Erstausstrahlung 04.10.2005 20:15 Uhr Sat 1
3,36 Mio/ 10,8 % (ab 3)
1,79 Mio/ 13,4 % (14-49)
Länge 90 Minuten
Drehort Graz u. Umgebung
Pressekontakt Manuela Waberski
Tel. 089 / 64 99 - 39 09

Kontakt

Bavaria Film GmbH
Presse + Kommunikation
+49(0)89/6499-3900
presse@bavaria-film.de 

Weitere Infos

 

Pressemappe [PDF]

Meldungen