Balthasar Berg (Dieter Pfaff) findet während seines Spaziergangs die tote Frau Fenlo (Kerstin de Ahna). © Bavaria Fernsehproduktion/Boris Laewen

Balthasar Berg - Sylt sehen und sterben

Arbeitstitel: Ein Mann, ein Mord (AT)

Im Mittelpunkt des humorvollen Nordsee-Krimis steht der Publikumsliebling Dieter Pfaff als Balthasar Berg, ein erfolgreicher Kriminalschriftsteller, der ehemals Hauptkommissar bei der Mordkommission in Dortmund war. Ein Mann mit scharfem Verstand, dem kein Detail entgeht, hartnäckig und unnachgiebig mit psychologischem Gespür – ein Ermittler aus Leidenschaft, wie er im Buche steht. Wenn auch erfolgreich, so machten ihn diese Eigenschaften nicht gerade beliebt bei seinen Vorgesetzten. Er wurde zum Einzelgänger und Außenseiter und begann Krimis zu schreiben. Er fand einen Verleger, sein Schriftstellerdasein wurde seine große Leidenschaft und gab ihm die Lebenslust zurück, die ihm abhanden gekommen war. Worauf er seinen festen Job kündigte.

Zwölf Bücher laufen wie geschmiert, doch plötzlich ereilt Balthasar eine Schreibblockade. Eine Katastrophe vor allem für seinen Agenten Oliver Renner (Fritz Karl), der ausschließlich von den Tantiemen seines berühmten Schützlings lebt. Worauf der notorisch klamme Renner, nunmehr definitiv vor der Pleite, den geplagten Autoren zu seiner Ex-Schwiegermutter nach Sylt schickt. Im Bauernhaus bei Hermine Kanefly (Petra Kelling), idyllisch nur von Wasser und Wiesen umgeben, soll aus Balthasars Feder endlich der nächste Bestseller fließen.

Die Welt auf der Nordseeinsel Sylt, auf der es mehr Zugereiste und Touristen geben soll als Einheimische, scheint auf den ersten Blick überschaubar, wo die Menschen ein eher ruhiges, geordnetes Leben führen und nichts die Idylle stört. Aber – weit gefehlt! Der schmale Streifen zwischen rauer Nordsee und friedlicher Wattseite entpuppt sich als Mikrokosmos einer illustren Gesellschaft, wo sich Geschichten ereignen, die man dem angeblich harmlosen Inselvölkchen gar nicht zugetraut hätte. Und genau hier, im „heilenden Reizklima“, soll sich der Städter Balthasar erholen...? Dabei zudem noch seiner ziemlich eigenwilligen Landwirtin ausgesetzt...?

Kaum angekommen, entdeckt Balthasar bei einem Spaziergang am offenen Meer die Leiche von Charlotte Fenlo (Kerstin de Ahna), der großen alten Dame von Sylt, Besitzerin einer famosen Schokoladenfabrik. Und damit nimmt die spannende Geschichte ihren Lauf. Sollte er jetzt vielleicht...? Nein, der Fall geht ihn nichts an. Der Ex-Hauptkommissar benachrichtigt also ordnungsgemäß die Polizei. Aber sein Ermittlerinstinkt ist in ihm trotzdem neu erwacht.

Todesursache von Frau Fenlo ist eine vergiftete Schokolade aus ihrer eigenen Fabrik. Balthasar gerät selbst in Verdacht und wird von der Polizei verhört. Dann gilt Marie van Sant (Saskia Vester) – die Angestellte der Ermordeten – den etwas einfältig agierenden Inselpolizisten (Jan Georg Schütte, Jan Peter Heyne) als Hauptverdächtige. Nicht aber für Balthasar, der sich ein wenig in die aparte Frau verliebt. Sein Leben macht das allerdings nicht leichter, muss er doch nun Maries Unschuld beweisen und zumindest in seiner Phantasie den möglichen Tathergang skizzieren. Gar nicht so einfach, denn in nächster Nähe könnte manch ein Insulaner an dem Verbrechen beteiligt gewesen sein.

Als unerwartet eine Verwandte des Mordopfers auf der Insel auftaucht, gewinnt das Verdächtigenkarussell bei diesem Fall mächtig an Fahrt. Balthasar spürt dann auch schnell am eigenen Leib, warum... 


Produziert von:
Bavaria Fernsehproduktion GmbH
Produziert für:
ZDF
Stab und Besetzung
Produzent Jürgen Kriwitz
Autor Jürgen Werner
Regie Lars Jessen
Herstellungsleitung Sascha Ommert
Redaktion Daniel Blum (ZDF)
Darsteller Dieter Pfaff, Fritz Karl, Petra Kelling, Saskia Vester, Jan Georg Schütte, Jan Peter Heyne u.a.
Produktionszeit 21.09.2011 bis 14.10.2011
Erstausstrahlung 01.11.2012 20:15 Uhr ZDF
5,45 Mio/ 15,7 % (ab 3)
1,03 Mio/ 7,6 % (14-49)
Länge 90 Min.
Drehort Sylt, Hamburg
Pressekontakt Carolina Heske
Tel: 040 644 21 700
Fax: 040 644 21 701
caroheske@aol.com

Kontakt

Bavaria Film GmbH
Presse + Kommunikation
+49(0)89/6499-3900
presse@bavaria-film.de 

Weitere Infos

 

Initiates file downloadPressemappe 
Balthasar Berg - Sylt sehen und sterben