Sie befinden sich hier: Home  Presse  Aktuelles  Pressemeldungen 
Kann Lukas Fischer (re. Moritz Lindbergh) seiner Frau Anna (li. Katharina Abt) noch vertrauen? (c) ZDF/Christian A. Rieger
Bavaria Fernsehproduktion

Endlich gibt es sie wieder: Weißblaue Geschichten

[06.12.2010]

Sie sind Kult und nicht nur in Bayern beliebte Tradition. Fünf neue Folgen der bayerischen Erfolgsreihe „Weißblaue Geschichten“ hat Bavaria Fernsehproduktion diesen Sommer in München und im Chiemgau gedreht. Am Silvesterabend, dem 31. Dezember 2010 um 19:30 Uhr wird die erste Episode, eine bayerische „Eifersuchtsdramödie“, gezeigt: „Ein Date mit Folgen“.

Lukas Fischer (Moritz Lindbergh) muss eigentlich auf Dienstreise gehen. Zufällig hört er, dass seine Frau Anna (Katharina Abt) in seiner Abwesenheit ein geheimnisvolles Date plant. Die „eindeutigen“ Hinweise häufen sich, bis Lukas kurzerhand die Dienstreise absagt und sich im Hotel gegenüber bei Sebastian und Vroni Strobl (Christian Spatzek und Karin Thaler) einquartiert, um seine Anna zu beobachten. Leider bekommt die ahnungslose Anna mit, dass ihr Göttergatte nicht auf Dienstreise, sondern im Hotel Strobl ist... und zieht ihren eigenen Schluss: Er geht fremd! Um ihn besser im Blick zu haben, gibt ihr Vroni das Zimmer nebenan... Zufällig ist auch Eva Siegl (Andrea Wildner), die Frau des Bürgermeisters im Hotel. Während sie ihren Mann beim Seitensprung erwischen möchte, wird sie von Anna und Vroni für das Gspusi vom Lukas gehalten. Es geht drunter und drüber.

Seit 1984 lieben die Zuschauer die humorvollen G’schichten aus dem Freistaat. Gustl Bayrhammer spielte neun Jahre lang, bis zu seinem Tod 1993 die unterschiedlichsten kauzigen, liebenswerten und vor allem menschlichen Figuren der unterhaltsamen Episodenserie mit kurzen, jeweils abgeschlossenen Weißblauen Geschichten. Viele Schauspieler mit bayerischem Hintergrund und alle bekannten Volksschauspieler wie Willy Harlander, Toni Berger, Christiane Blumhoff, Gerd Deutschmann, Hans Clarin, Erni Singerl waren dabei, später spielten Wolfgang Fierek, Harald Krassnitzer, Christine Neubauer, Christian Wolff und viele mehr mit. Für die neuen Folgen standen unter der Regie von Gunter Friedrich wieder viele prominente Schauspieler – unter anderem aus der ZDF-Serie „Die Rosenheim-Cops“ – vor der Kamera.

Produzent Alexander Ollig: „,Weißblaue Geschichten’ blicken auf eine große Fernsehtradition zurück, die zu den Fernsehereignissen gehören, an die jeder Zuschauer gerne zurückdenkt. Nach dreijähriger Pause freuen wir uns sehr, an diese Tradition anknüpfen zu dürfen und setzen sie mit fünf heiteren, unterhaltenden Geschichten fort. Mit Charme und Humor erzählen die neuen Weißblauen Geschichten von der Liebe und dem Glück und von den Missgeschicken und Missverständnissen, die beidem oft im Wege stehen. Aber: Auch ein Happy End ist garantiert.“

ZDF-Redakteur Christof Königstein: „Volksschauspieler, von denen unzählige 26 Jahre lang zum großen Erfolg der ‚Weißblauen Geschichten’ beigetragen haben, sind im wahrsten Sinn des Wortes ‚beim Volk‘ sehr beliebt. Die Menschen und Geschichten aus Bayern sind es doppelt. Das sehen wir zum Beispiel auch an der erfolgreichsten ZDF-Weekly ‚Die Rosenheim-Cops’. ‚Weißblaue Geschichten’ überzeugen, weil sie die bayerische Lebensart und die Menschen mit ihrem grantelnden Charme kurzweilig und liebenswert in den Mittelpunkt stellen. Auch bei den fünf neuen ‚Weißblauen Geschichten’ dürfen sich die Zuschauer auf Humor, Heiterkeit und auf urtümliche Gemütlichkeit freuen und auf das bayrische ‚Leben und leben lassen’ oder ‚Mia san mir’, mit denen die weißblauen Episoden ihre Unverwechselbarkeit über so lange Zeit bewahrt haben und weiter bewahren werden.“

Pressekontakt:
Presse-Partner Preiss
Myriam Preiss
089/600879-12
PreissMy@presse-partner.de  

Kontakt

Bavaria Film GmbH
Presse + Kommunikation
Bavariafilmplatz 7
D-82031 Geiselgasteig 

Tel.: +49 (0)89/6499-3900
Fax: +49 (0)89/6499-3901

presse@bavaria-film.de

Firmen zur Meldung