Sie befinden sich hier: Home  Presse  Aktuelles  Pressemeldungen 
© Der goldene Spatz 2011
Bavaria Film Gruppe

Nominierungen für Produktionen der Bavaria Film Gruppe beim „Goldenen Spatz“

[16.05.2011]

Von 22. bis 28. Mai findet das Kinder-Medien-Festival „Goldener Spatz“ in Erfurt und Gera statt. Unter den 37 Beiträgen sind auch Produktionen der Bavaria Film Gruppe im Wettbewerb um einen der wichtigsten nationalen Kinder- und Jugend-Fernsehpreise.

In der Kategorie Kurzspielfilm, Serie/Reihe geht „Wie erziehe ich meine Eltern“ mit der Folge „Wenn das Dach aber nun ein Loch hat“ ins Rennen um den „Goldenen Spatz“. Die Bavaria Fernsehproduktion (Produzentin Anna Oeller) realisierte im Auftrag des MDR (Redaktion Ulrike Götzer, Karl-Heinz Staamann) für Das Erste 13 neue Episoden der gleichnamigen Serie, die bereits von 2002 bis 2004 lief. Im Mittelpunkt der neuen Staffel standen dieses Mal die zwei alleinerziehenden Väter Dr. Hasenkötter (Felix Eitner) und Dr. Mittenzwey (Heinrich Schafmeister) mit ihren Töchtern Jette (Cleo Johanna Budde) und Konny (Gina Stiebitz), die gemeinsam eine alte Villa geerbt haben und dabei so ganz nebenbei erfahren, dass sie eigentlich Halbbrüder sind. Während die Mädchen bald Freundschaft schließen, zanken sich die Männer ununterbrochen.

Als bester Kino-/Fernsehfilm ist „Des Kaisers neue Kleider“ nominiert. Die Märchenverfilmung ist eine Produktion der Askania Media Filmproduktion (Produzent: Martin Hofmann) mit Matthias Brandt in der Hauptrolle als selbstverliebter Kaiser Friedhelm. In weiteren Rollen spielten Alissa Jung, Sergej Moya und Catherine Flemming. Gedreht wurde der Fernsehfilm, der im Weihnachtsprogramm der ARD lief, im vergangenen Sommer an außergewöhnlich prunkvollen Schauplätzen, den Neuen Kammern, dem Neuen Palais und die Orangerie im Schlosspark Sanssoucis in Potsdam sowie im Schlosspark Charlottenburg. Das Drehbuch schrieb David Ungureit, Regie führte Hannu Salonen.

Zu den Nominierten in der Kategorie „Information/Dokumentation“ zählt „Die Ballkönigin“ von TAG/TRAUM Filmproduktion (Produzent: Gerd Haag). Sandra Prechtels „Mädchengeschichte“ erzählt von der 16-jährigen Karolina aus Warschau, deren Traum es ist, Fußballspielerin zu werden. Hartnäckig trainiert die 16-Jährige, um im nächsten Schuljahr an der Sportschule im anderen, vornehmen Warschau aufgenommen zu werden. Und später einmal will sie selbst einen Fußballverein für die Mädchen von Praga gründen. „Die Ballkönigin“ zeigt, was es heißt, den eigenen Traum vor den Vorurteilen der Umgebung und vor dem, was täglich vor der Haustür zu sehen ist, zu schützen: Armut, Alkoholismus, Gewalt.

In der Kategorie „Minis“ läuft die Folge „Alles, was einen Bart hat“ der MotionWorks-Produktion „Gustavs Welt“ im Wettbewerb. MotionWorks produzierte 2010 im Auftrag von SuperRTL und der Zeitschrift "Eltern" die TV-Serie für Vorschulkinder. Ausführende Produzentin und Herstellungsleiterin ist Romy Roolf. Die Serie besteht aus einem Animationsteil, in dem der kleine Hund Gustav die Hauptrolle spielt und einem Realteil, in dem Kinder im Mittelpunkt stehen. Gustav lebt mit seinen Freunden Quaker, dem Frosch, Gittie, der Gans, Bromse, dem Bär und Bubibatz, der Katze zusammen im Blaubeerwald und liebt die Natur. Ganz Hund ist das Spezialgebiet von Gustav das Suchen und Finden. Er sucht und findet Lösungen für die Probleme des Alltags, hilft seinen Freunden und erlebt mit ihnen lustige Abenteuer.

Pressekontakt:
Bavaria Film
Presse + Kommunikation
089/6499-3900
presse@bavaria-film.de

Kontakt

Bavaria Film GmbH
Presse + Kommunikation
Bavariafilmplatz 7
D-82031 Geiselgasteig 

Tel.: +49 (0)89/6499-3900
Fax: +49 (0)89/6499-3901

presse@bavaria-film.de