Sie befinden sich hier: Home  Presse  Aktuelles  Pressemeldungen 
Produzent Stephan Bechtle, Eva-Maria Grein von Friedl, Tobias Oertel und Regisseur Jan Martin Scharf © Bavaria Fernsehproduktion/Aki Pfeiffer
Bavaria Fernsehproduktion

Drehstart für die neue RTL-Serie „IK1 – Touristen in Gefahr“

[16.01.2012]

Am Montag, 16. Januar fällt in Thailand die erste Klappe für die neue RTL-Serie „IK1 - Touristen in Gefahr“. Nach dem erfolgreichen 90-minütigen Pilotfilm, der im September 2011 bei RTL ausgestrahlt wurde, produziert die Bavaria Fernsehproduktion vier in Asien angesiedelte Folgen der Abenteuer-Krimi-Serie. Die Hauptrollen übernehmen wieder Tobias Oertel und Eva-Maria Grein von Friedl. 

 „IK“ steht für Internationale Koordinierung, eine Abteilung des Bundeskriminalamts, die weltweit zum Einsatz kommt, wenn Deutsche im Ausland in Verbrechen verwickelt werden. Das ist der reale Hintergrund für die neue Serie „IK1 – Touristen in Gefahr“, die immer an internationalen Schauplätzen spielt. Gedreht wird vom 16. Januar bis Ende März 2012 in Thailand (Chiang Mai, Mae Hong Son, Bangkok, u.a.), Kambodscha (Angkor Wat), Laos (Luang Prabang), Malaysia (Kuala Lumpur) und Hong Kong. 

 Nachdem der draufgängerische BKA-Beamte Florian Blessing (Tobias Oertel, „Tatort“, „KDD“) und seine neue Kollegin Nadja Hansen (Eva Maria Grein von Friedl, „Kreuzfahrt ins Glück“) ihren ersten gemeinsamen Einsatz in Thailand erfolgreich abgeschlossen haben, müssen sie erneut in Asien ermitteln: Die deutsche Familie Kramer hat eine Reise in einem Preisausschreiben gewonnen: Zwei Wochen Yacht samt Skipper. Sie cruisen durch die malerische Inselwelt Malaysias, als plötzlich ein Motorboot mit bewaffneten Männern auftaucht und die Yacht entert. Ein absoluter Alptraum: Die Kramers werden von Piraten entführt! Blessing und Nadja kommen nach Malaysia, um für das Schicksal der deutschen Geiseln zu kämpfen. Es ist bereits eine Lösegeldforderung eingegangen und ein Krisenstab wurde gebildet. Als sich Nadja als Austauschgeisel anbietet, gerät sie selbst in Lebensgefahr. 

 Ein weiterer Fall führt das BKA-Team nach Hongkong, wo ein bis auf die Unterhose nackter Mann herum läuft und angeblich sein Gedächtnis verloren hat. Alles, was er weiß: Er ist Deutscher. Und er wurde von dunklen Männern in eine Gasse gezerrt. Blessing und Hansen ermitteln. Der einzige Hinweis auf die Identität des Mannes führt sie in ein Spielcasino nach Macao. Dann wird ein Mordanschlag auf den Unbekannten verübt… 

 Bei einem Einbruch in einem Museum in Laos gelingt es drei maskierten Männern, das „Königsschwert“ zu rauben – eine Reliquie von großem Wert. Doch einer der Männer wird von der Polizei gestellt und verhaftet. Es handelt sich um den deutschen Schwerverbrecher Robert Aweiler. Blessing und Nadja reisen nach Laos, um Aweiler nach Deutschland zu überführen, doch dieser konnte derweil mit Hilfe von Komplizen fliehen. Blessing ist überzeugt, dass der Verbrecher durch den Dschungel zur thailändischen Grenze fliehen will. Die laotischen Polizisten halten das für absurd. Das ist brutalste Wildnis. Niemand überlebt dort länger als ein paar Tage. Doch Blessing und Hansen sind schon unterwegs… 

 Der vierte Fall führt das BKA-Team nach Kambodscha. In den Tempelruinen von Angkor Wat – eines der faszinierendsten Kulturdenkmäler der Welt - arbeiten deutsche Archäologen an der Restauration der stark verfallenen Gemäuer, unter ihnen der renommierte Professor Dr. Walkenberg und sein Assistent Andreas. Andreas’ Freundin Kathi kommt zu Besuch. Sie freut sich auf einen Urlaub mit ihrem Freund, doch in der Nacht ist dieser plötzlich verschwunden. Sie sucht nach ihm und findet ihn erstochen auf. Als sie sich völlig geschockt zu ihm beugt und das Messer aus der Wunde zieht, wird sie verhaftet... 

 Wieder mit dabei ist Uwe Bohm als Blessings und Hansens Chef Lukas Hoffmann. Für Episodenhauptrollen konnten u.a. Jürgen Tarrach, Max Herbrechter, Jessica Ginkel, Marco Girnth, Aglaia Szyzskowitz, Thomas Darchinger, Katja Woywood, Dirk Martens und Christoph von Friedl gewonnen werden. „IK1 - Touristen in Gefahr“ ist eine Produktion der Bavaria Fernsehproduktion GmbH im Auftrag von RTL. Die Drehbücher stammen von Arne Nolting und Jan Martin Scharf. Regie führen Jan-Martin Scharf und Sophie Allet-Coche. „IK1 - Touristen in Gefahr“ wurde von Produzent Stephan Bechtle in Zusammenarbeit mit Peter Reichard, Ex-Polizist, Journalist und Autor („Natascha Kampusch“) entwickelt. 

 Bavaria-Produzent Stephan Bechtle: „'IK1-Touristen in Gefahr' ist für uns Chance und Herausforderung. Die Chance für die Bavaria liegt darin, bei dem marktführenden deutschen Sender RTL, der in der Vergabe von Serienaufträgen sehr kritisch ist, 'IK1 - Touristen in Gefahr' als Serie zu etablieren. Die Herausforderung besteht darin, mit einem Serienbudget in immer neuen, logistisch durchaus nicht immer einfachen Ländern, produktionell relativ aufwendige Geschichten umzusetzen.“ 

 Die Ausstrahlung bei RTL ist für 2012 vorgesehen. Der Pilotfilm erreichte am 01.9.2011 einen Marktanteil von 17,2 Prozent beim jungen Publikum (14- bis 49 Jahre) und 3,83 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre.

Kontakt

Bavaria Film GmbH
Presse + Kommunikation
Bavariafilmplatz 7
D-82031 Geiselgasteig 

Tel.: +49 (0)89/6499-3900
Fax: +49 (0)89/6499-3901

presse@bavaria-film.de

Firmen zur Meldung

Produktionen zur Meldung