Sie befinden sich hier: Home  Presse  Aktuelles  Pressemeldungen 
  •  

    © SWR
  •  

    © BR/Bavaria Fernsehproduktion/Kerstin Stelter
  •  

    © rbb/Hardy Spitz

Bavaria Film Gruppe

Drei Nominierungen für den Grimme-Preis

[29.01.2013]

Heute hat das Grimme-Institut die Nominierungen zum 49. Grimme-Preis 2013 bekanntgegeben. Von insgesamt 807 Einreichungen und Vorschlägen können sich 57 Produktionen Hoffnung auf eine Auszeichnung machen, darunter drei von der Bavaria Film Gruppe.

Im Kontingent „Fiktion/Spezial“ sind unter den 22 nominierten Produktionen der „Tatort – Der tiefe Schlaf“ von Bavaria Fernsehproduktion (Produzent: Michael Hild). Regie beim BR-„Tatort“ mit Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl als Hauptkommissare Ivo Batic und Franz Leitmayr, der am 30. Dezember 2012 ausgestrahlt wurde, führte Alexander Adolph, der auch das Drehbuch verfasst hat.

Die Märchenverfilmung „Hänsel und Gretel“ wurde für den Spezial-Preis für Szenenbild (Oliver Munck), Kostümbild (Petra Neumeister), Maske (Juliane Hübner) und Trickgestaltung (Olaf Skripczyk) nominiert. „Hänsel und Gretel“ mit Anja Kling in der Rolle der Hexe ist eine Produktion der Askania Media Filmproduktion in Zusammenarbeit mit ProSaar Medienproduktion (Produzent: Martin Hofmann, Producerin: Julia Sturm, Regie: Uwe Janson) für rbb/SR. Der Film wurde als Teil der erfolgreichen Märchenreihe „Sechs auf einen Streich“ im ARD-Weihnachtsprogramm 2012 ausgestrahlt.

In den Wettbewerb um die beste Unterhaltungssendung hat es das Quizformat „Quiz@Home“ geschafft, eine Produktion von First Entertainment (Produzenten Florian Bähr und Tobias Gerlach) für den SWR, die ab 3. Mai 2012 auf EinsPlus zu sehen war. Bei Quiz@Home besucht Moderator Pierre M. Krause seine Kandidaten zuhause in den eigenen vier Wänden und spielt mit ihnen ein verrücktes Quiz. Zwei Teams sind in jeder Ausgabe dabei und müssen Fragen beantworten, die direkt aus ihrem Lebensumfeld stammen. 600 Euro können sich die Kandidaten in der Vorrunde erspielen. Im Finale, in dem die zwei Teams aufeinander treffen, kann der Gewinn um weitere 400 Euro erhöht werden.

Am 27. März 2013 wird veröffentlicht, wer die Grimme-Preise tatsächlich bekommt. Die 49. Grimme-Preis-Verleihung ist am 12. April 2013 in Marl.

Kontakt:
Bavaria Film GmbH
Presse + Kommunikation
Marc Haug
089/6499-3900
presse@bavaria-film.de

Kontakt

Bavaria Film GmbH
Presse + Kommunikation
Bavariafilmplatz 7
D-82031 Geiselgasteig 

Tel.: +49 (0)89/6499-3900
Fax: +49 (0)89/6499-3901

presse@bavaria-film.de