Sie befinden sich hier: Home  Presse  Aktuelles  Pressemeldungen 
  •  

    V.l.: Patrick Kalupa als "Markus Bergen", Nina Bott als "Mina Storm", Aaron Kissiov als "Linus Storm" und Leander Lichti als "Frank Ostersund" © ZDF/Bavaria Fernsehproduktion/Marco Meenen
© Bavaria Fernsehproduktion/Marco Meenen
Bavaria Fernsehproduktion

Drehstart für „Inga Lindström: Das Götterschiff“

[19.05.2014]

Die „Inga-Lindström“-Reihe, in deren Mittelpunkt Liebesgeschichten vor malerischer Kulisse in Schweden stehen, ist ein äußerst erfolgreicher Bestandteil des ZDF-„Herzkinos“ in der sonntäglichen Primetime. Im letzten Jahr konnten das ZDF und Produzent Bavaria Fernsehproduktion die Ausstrahlung des 50. Films und damit ein rundes Jubiläum feiern. Am 19. Mai beginnen in Schweden die Dreharbeiten für den mittlerweile 54. Film mit dem Titel „Inga Lindström: Das Götterschiff“. Der Film ist Auftakt für insgesamt fünf neue Lindström-Produktionen, die in diesem Jahr vor Ort in Schweden noch bis Anfang Oktober gedreht werden.

Als alleinerziehende Mutter des zehnjährigen Linus (Aaron Kissiov) hat es Mina (Nina Bott) nicht leicht. Kindsvater Frank (Leander Lichti) hat noch vor Linus‘ Geburt das Weite gesucht, und Mina hat seitdem nie viele Gedanken an ihn und seine Familie verschwendet. Das ändert sich, als Hanno (Peter Prager) auftaucht, der Bruder von Franks Vater Per (Peter Sattmann) – und damit Linus‘ Großvater –, und berichtet, dass es diesem gesundheitlich sehr schlecht geht. Per ist leider nicht nur krank, sondern auch ein richtiger Stinkstiefel, der seit dem Tod seiner Frau mit dem Leben eigentlich abgeschlossen hat. Auch zu Frank gibt es seit einem Zwischenfall vor vielen Jahren keinen Kontakt mehr.

Mina lässt sich von Hanno zu einer Reise nach Öland überreden, um zu schauen, ob die Begegnung mit seinem aufgeweckten Enkel dem merkwürdigen Eigenbrötler nicht vielleicht neuen Lebensmut bringen könnte. Im Ferienhaus trifft sie völlig überraschend auf Markus (Patrick Kalupa), Sachbuchautor und Oldtimer-Liebhaber, denn das Haus wurde irrtümlicherweise gleich doppelt vermietet. Markus ist auf der Insel, um den Versuch zu wagen, eine Biografie über Per zu schreiben, der ganz nebenbei einer der berühmtesten Pianisten Skandinaviens ist. Daraufhin entsteht eine zwangsweise Wohngemeinschaft, deren Mitglieder sich wohl oder übel zusammenraufen müssen – was nicht ganz leicht ist, denn das „odd couple“ Per und Hanno allein sorgt schon für reichlich Turbulenzen, aber auch unfreiwillige Komik…

Langsam nähert sich Linus an Per an, der den Kontakt zu dem Jungen natürlich zunächst ablehnt. Als es Per jedoch immer schlechter geht, kontaktiert Linus seinen Vater Frank und versucht ihn davon zu überzeugen, dass die beiden ihren alten Konflikt beilegen müssen. Mina fällt aus allen Wolken, denn nicht einmal sie wusste, dass ihr Sohn Kontakt zu seinem Vater hat. Dieser sucht, sich seiner Verantwortung mittlerweile bewusst, seit ein paar Monaten zaghaft und heimlich Linus‘ Nähe und taucht schließlich auch auf Öland auf. Das macht es für Nina nun vollends schwierig, denn sie hat in der Zwischenzeit ihr Herz für Markus entdeckt – ist aber auch aufs Neue von Frank angetan, der sich seit der Trennung sehr zum Positiven verändert hat. Auf wen wird ihre Wahl fallen?

„Inga Lindström: Das Götterschiff“ ist eine Produktion der Bavaria Fernsehproduktion für die ZDF-Reihe „Herzkino“. Die Redaktion liegt bei Alexander S. Tung, Produzent ist Ronald Mühlfellner, als Producerin zeichnet Christina Henne verantwortlich. Regie führt Udo Witte, das Drehbuch stammt von Christiane Sadlo.

Pressekontakt:
Manuela Waberski
S&L Medianetworx GmbH
089/236849-710
mwaberski@medianetworx.de 

Kontakt

Bavaria Film GmbH
Presse + Kommunikation
Bavariafilmplatz 7
D-82031 Geiselgasteig 

Tel.: +49 (0)89/6499-3900
Fax: +49 (0)89/6499-3901

presse@bavaria-film.de

Firmen zur Meldung

Produktionen zur Meldung