Sie befinden sich hier: Home  Presse  Aktuelles  Pressemeldungen 
  •  

    v.l.: Katja Weitzenböck (als Iris), Regisseur Michael Wenning, Sonja Gerhardt (als Karen) und Robert Seeliger (als Adrian) © ARD Degeto/Bavaria Fernsehproduktion/Bettina Strauss

Bavaria Fernsehproduktion

Drehstart für „Vancouver Bay", eine neue Fernsehreihe der ARD Degeto mit Katja Weitzenböck, Sonja Gerhardt, Michael Gwisdek und Robert Seeliger

[24.09.2014]

In Kanada haben die Dreharbeiten zu den ersten beiden Episoden der neuen Fernsehreihe „Vancouver Bay" begonnen. Für die Episode „Alles auf Anfang" steht neben Katja Weitzenböck, Sonja Gerhardt und Robert Seeliger auch Michael Gwisdek vor der Kamera. In der zweiten Episode „Sowas wie Familie" spielen u.a. Marlene Morreis, Siegfried Terpoorten, Sönke Möhring, Anna Lena Klenke und Nico Hartung mit. Gedreht wird unter der Regie von Michael Wenning („Crossing Lines", „Hauptstadtrevier") voraussichtlich bis 28. Oktober in Vancouver, Britannia Beach, Squamish und auf Bowen Island.

„Alles auf Anfang": Richard (Michael Gwisdek) hat ein Leben lang auf den größten Baustellen der Welt gearbeitet, jetzt führt er in einer atemberaubend schönen Bucht nahe Vancouver eine Lodge. Wobei er mit seiner direkten Art die Gäste eher vergrault - denn ein pensionierter Bauingenieur ist nun mal kein Herbergsvater. Als sich eine radikale Änderung seiner Lebensumstände ergibt, muss er sich überlegen, wie er seine wilde Enkelin Karen (Sonja Gerhardt) in den Griff bekommt, die keine Anstalten macht, ihr Leben eigenverantwortlich zu leben. Auch Iris (Katja Weitzenböck), eine deutsche Sterneköchin in Vancouver, wird durch äußere Umstände gezwungen, alles neu zu ordnen. Ihre ganze Existenz steht plötzlich auf dem Spiel. Adrian (Robert Seeliger), ein kanadischer Pilot, lebt ein unabhängiges Leben, in dem er nur für sich selbst Verantwortung trägt. Beide begegnen Richard und die Lodge an der Vancouver Bay wird zum Ausgangspunkt einer dramatischen Entwicklung, di e das Leben der vier Protagonisten - inklusive Karen - komplett auf den Kopf stellt.

„Sowas wie Familie": Adrian, Iris und Karen sind gemeinsame Besitzer der Lodge an der Vancouver Bay und müssen einen Weg finden, die Aufgaben zu verteilen. Vor allem aber brauchen sie einen Modus für ein gemeinsames Leben. Doch sind sie auch bereit dazu? Die Zentrifugalkräfte scheinen stärker zu sein. Karen plant schon ihren Ausstieg, als neue Gäste kommen, um die sich das Trio kümmern muss: Eine Patchwork-Familie bringt ihre Hoffnungen mit, aber auch ihre ungelösten Probleme. Mit dieser Reise wollen Gesa (Marlene Morreis) und Jasper (Siegfried Terpoorten) einen Neuanfang wagen und testen, wie sie ihre Kinder auf ein gemeinsames Leben einschwören können. Lina (Anna Lena Klenke), die vierzehnjährige Tochter Jaspers, findet den zwölfjährigen Sohn Gesas, Mats (Nico Hartung), einfach nur peinlich und anstrengend und fürchtet um die exklusive Liebe ihres Vaters. Mats leidet darunter, dass nach der Scheidung seiner Eltern jeglicher Kontakt zu seinem Vater Sven (Sönke Möhring) abgebrochen ist. Als Mats verschwindet und alles darauf hindeutet, dass er entführt wurde, werden die Familie, aber auch die drei Lodge-Besitzer auf eine harte Probe gestellt.

„Vancouver Bay" ist eine Produktion der Bavaria Fernsehproduktion (Produzent: Ronald Mühlfellner, Producerin: Christina Christ) im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Das Drehbuch schrieb Michael Gantenberg, nach einer Idee von Ronald Mühlfellner. Die Redaktion liegt bei Carolin Haasis (ARD Degeto).

Pressekontakt:
Michaela Niemeyer Media
030/94406-149
mail@michaelaniemeyer.de

ARD Degeto, Nicole Marneros
069/1509-338
degeto-presse@degeto.de

Kontakt

Bavaria Film GmbH
Presse + Kommunikation
Bavariafilmplatz 7
D-82031 Geiselgasteig 

Tel.: +49 (0)89/6499-3900
Fax: +49 (0)89/6499-3901

presse@bavaria-film.de

Firmen zur Meldung