Sie befinden sich hier: Home  Presse  Aktuelles  Pressemeldungen 
  • Auf der Suche nach einem Untoten:

    Freddy Schenk (Dietmar Bär) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) im neuen Köln-Tatort "Benutzt"
    © Colonia Media/Thomas Kost

© WDR
Bavaria Fernsehproduktion, Niederlassung Köln

Am zweiten Weihnachtstag im Ersten: Ballauf und Schenk jagen ein Phantom

[22.12.2015]

Köln: Eine Leiche am Rheinufer, illegale Exporte, 3,4 Millionen Euro auf einem Schweizer Konto, ein Toter unter Mordverdacht –  der Mord an dem Export- und Finanzberater Martin Lessnik stellt die Kölner Kommissare vor ein Rätsel: Eine heiße Spur in dem Fall führt zu Karsten Holler, dem ehemaligen Geschäftspartner des Opfers. Der wurde allerdings bereits vor einem Jahr offiziell für tot erklärt. Bei einer Motorradtour mit Lessnik durch die Sahara war Holler spurlos verschwunden. Lessnik und auch Hollers Frau Sarah (Dorka Gryllus) standen seinerzeit unter Mordverdacht. Doch aus Mangel an Beweisen war das Verfahren eingestellt worden.

Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Schenk (Dietmar Bär) jagen ein Phantom: Könnte Holler seinen eigenen Tod nur vorgetäuscht haben? Kurz vor ihrer gemeinsamen Afrikareise war Hollers und Lessniks großer und nicht ganz sauberer Millionendeal ins Visier des Zollkriminalamts geraten. Offiziell hatten Lessnik, Holler und ihre Geschäftspartner nur Trinkwasseraufbereitungsanlagen nach Tansania verkauft. Doch auch Hollers millionenschweres Nummernkonto in der Schweiz, das über eine Steuer-CD aufgeflogen war, deutet darauf hin, dass nicht alles mit rechten Dingen zuging...

Am zweiten Weihnachtstag, dem 26. Dezember 2015, strahlt Das Erste diesen neuen Köln-Tatort um 20.15 Uhr aus. „Benutzt“ ist eine Sonja-Goslicki-Produktion der Kölner Niederlassung der Bavaria Fernsehproduktion im Auftrag des WDR für Das Erste. Das Drehbuch zu diesem dubiosen Fall, den Dagmar Seume inszenierte, schrieb Jens Maria Merz. Und ganz nebenbei geht es auch noch um Differenzen im Ermittler-Team: Freddy Schenk traut dem neuen Assistenten Tobias Reisser (Patrick Abozen) einfach nicht über den Weg.

Kontakt: 
Barbara Feiereis
WDR Presse und Information
Tel.: 0221 / 220-7122
E-Mail: barbara.feiereis@wdr.de

Kontakt

Bavaria Film GmbH
Presse + Kommunikation
Bavariafilmplatz 7
D-82031 Geiselgasteig 

Tel.: +49 (0)89/6499-3900
Fax: +49 (0)89/6499-3901

presse@bavaria-film.de

Produktionen zur Meldung