Sie befinden sich hier: Home  Presse  Aktuelles  Pressemeldungen 
Am 28. Januar 2008 begannen die Schnee-Lieferungen auf das Filmgelände Geiselgasteig für die Dreharbeiten zur Produktion ,Die Jahrhundertlawine'. © Bavaria Film/Marco Meenen
Bavaria Film

Drehstart der internationalen Koproduktion „Die Jahrhundertlawine“ (AT) in München mit Désirée Nosbusch und Vincent Perez

[27.01.2008]

Am 29. Januar starten die Dreharbeiten zur internationalen Bavaria Film-Produktion „Die Jahrhundertlawine“ (AT) in München. Unter der Regie von Jörg Lühdorff („2030 – Aufstand der Alten“) entsteht die mitreißende Geschichte von Anne und Marc, die im Chaos der alpinen Naturgewalten ihre Bestimmung füreinander erkennen. In den Hauptrollen sind Désiree Nosbusch („Eine Liebe in Saigon“) und der international erfolgreiche Vincent Perez („Cyrano de Bergerac“) zu sehen. Die Dreharbeiten des technisch aufwändigen Neunzigminüters dauern voraussichtlich bis zum 13. März 2008; neben München und dem österreichischen Ort Vent wird auch in Paris gedreht.

Der Inhalt: Anne (Désirée Nosbusch) und ihr Freund Marc (Vincent Perez) haben Bereitschaftsdienst bei der Bergwacht in Vent, als sie zu einem Einsatz gerufen werden: Annes Bruder Michael schwebt in Lebensgefahr. Trotz größter Anstrengung schaffen die beiden es nicht, Michael zu retten und müssen hilflos mit ansehen, wie er in den Tod stürzt. An diesem Unglück zerbricht Anne und auch die Beziehung zu Marc, der Vent daraufhin den Rücken kehrt und so nie von der Geburt seines Sohnes Nik erfährt. Acht lange Jahre vergehen, bis Michaels Leiche gefunden wird. Um an der Beerdigung teilzunehmen, kehrt Marc ins tief verschneite Ötztal zurück. Aufgrund der angespannten Wetterlage in Vent wird der Bürgermeister eindringlich vor der Lawinenabgängen gewarnt. Ungeachtet der Gefahren will er dennoch den Ort nicht evakuieren, weil er einen Imageverlust der Touristenregion befürchtet. Er erkennt den Ernst der Lage erst, als sich die Ereignisse bereits überschlagen: Kleinere Lawinenabgänge, gesperrte Brücken: Vent ist plötzlich von der Außenwelt abgeschnitten. Die Lawinengefahr wächst unaufhörlich weiter, bis ein dumpfes Grollen das Tal erschüttet: Die Jahrhundertlawine rast auf Vent zu und richtet eine unvorstellbare Katastrophe an.

„Die Jahrhundertlawine“ (AT) ist eine Produktion der Bavaria Film (Produzent: Stephan Bechtle) in Zusammenarbeit mit Bavaria Pictures und Bavaria Media, in Koproduktion mit Satelfilm (Österreich), Alma Productions (Frankreich) und GFP IV KG für RTL, TF1 (Frankreich), ORF (Österreich) und TVN (Polen) mit Unterstützung des FFF Bayern, des Fernsehfonds Austria, Cinetirol (beide Österreich) und dem MEDIA Programm der Europäischen Union. Der Regisseur Jörg Lühdorff verfilmt das Drehbuch von Walter Kärger, hinter der Kamera steht Philipp H. Timme. Die digitale Lawine entsteht an den Computern der Münchener Videoeffekt-Spezialisten von Scanline.

Pressekontakt:
Presse + PR Heike Ackermann
Jürgen Anetzberger
089/64 98 65-13
jürgen.anetzberger@pr-ackermann.com

Kontakt

Bavaria Film GmbH
Presse + Kommunikation
Bavariafilmplatz 7
D-82031 Geiselgasteig 

Tel.: +49 (0)89/6499-3900
Fax: +49 (0)89/6499-3901

presse@bavaria-film.de

Produktionen zur Meldung