PRESSE UPDATE vom 17. April 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

heute erhalten Sie eine neue Ausgabe der "Streiflichter", dem Presse Update der Bavaria Film Gruppe.

Inhalt:

außerdem:
„Cooler Thrill mit radikalem Duo“, urteilt TV digital. „Dengler traut sich was – so kann’s weitergehen“, kommentiert TV Spielfilm. Der Dengler-Erstling mache Appetit auf mehr. Ein solch positives Echo schon vor der Bildschirmpremiere gibt es selten: „Dengler – Die letzte Flucht“ nach Wolfgang Schorlaus Bestseller wird am Montag, 20. April 2015, um 20.15 Uhr im ZDF ausgestrahlt. Und die Produzenten, Oliver Vogel (Bavaria Fernsehproduktion) und Raoul Reinert (Cuckoo Clock Entertainment), sind schon jetzt mit den Vorbereitungen zur zweiten Dengler-Verfilmung befasst.  | mehr
Simone Thomalla und Martin Wuttke sind am 26. April um 20:15 Uhr im Ersten ein letztes Mal als Eva Saalfeld und Andreas Keppler im Tatort aus Leipzig zu sehen. Die Kommissare bewegt das Verschwinden der achtjährigen Magdalena sehr, und sie lassen nichts unversucht, um das Mädchen wiederzufinden. Claudia Garde inszenierte das Drehbuch von Sascha Arango. Die Kamera verantwortet Carsten Thiele. Der MDR-Tatort wurde von Saxonia Media GmbH produziert. Produzent ist Jan Kruse. | mehr
Seit 9. April ist die Film-Komödie "Halbe Brüder" in den Kinos zu sehen. Erzählt wird die Geschichte des deutschen Familienvaters Julian (Sido), des verwöhnten, strebsamen Türken Yasin (Fahri Yardim) und des rappenden Afrikaners Addi (Tedros Teclebrhan). Zusammen finden die drei beim Besuch eines Testamentsverwalters. Der bringt ihnen unumwunden bei, dass sie dieselbe Mutter haben: Julian, Yasin und Addi sind Halbbrüder.  | mehr
Am 13. April fiel in Köln die erste Klappe von "Antonio im Wunderland", der gleichnamigen Romanfortsetzung der erfolgreichen Kinokomödie "Maria, ihm schmeckt's nicht" von Jan Weiler.  | mehr
Am 9. April fiel die erste Klappe zum Fernsehfilm „Nachtfrauen“. Das Gerichtsdrama thematisiert die aktuelle, existenzbedrohende Situation von freiberuflich arbeitenden Hebammen. Unter der Regie von Gabriela Zerhau, die auch das Drehbuch schrieb, sind Nina Kunzendorf, Marcus Mittermeier und Friederike Becht zu sehen. Die Kamera verantwortet Carl Friedrich Koschnick. „Nachtfrauen“ ist eine Produktion der Bavaria Fernsehproduktion GmbH (Produzentin: Doris Zander) im Auftrag des ZDF.  | mehr
Bei der Kölner Niederlassung der Bavaria Fernsehproduktion haben in diesen Tagen die Dreharbeiten zu „Wenn die Seele platzt“ begonnen. Im neuen „Tatort“ aus Köln, einer Sonja-Goslicki-Produktion im Auftrag des WDR für Das Erste, müssen die Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) den Mord an einem Arzt aufklären: Patrick Wangila stammte aus dem Kongo, genauso wie eine junge Frau, die erst vor wenigen Tagen in einer Kölner Flüchtlingsunterkunft ums Leben kam. Das Buch zu dem „Tatort: Wenn die Seele platzt“ stammt von Rainer Butt, Regie führt Torsten C. Fischer. | mehr
Jürgen Vogel ist der titelgebende „Lou“ in einem neuen Lena-Odenthal-„Tatort“, für den am 8. April 2015 die Drehstartklappe fällt. Produziert wird „Tatort: Lou“ (AT) vom SWR in Zusammenarbeit mit der Maran Film (Nils Reinhardt, Sabine Tettenborn), Regie führt Jobst Oetzmann. Das Buch schrieb Dagmar Gabler, die Kamera verantwortet Jürgen Carle. | mehr
Die komödiantische ZDF-Arzt- und Familienserie "Dr. Klein" geht in eine neue Runde. Die Dreharbeiten für die zweite Staffel mit dem Cast rund um Hauptdarstellerin ChrisTine Urspruch haben am 9. April 2015 in Stuttgart begonnen. In weiteren Rollen sind Arnd Klawitter, Simon Licht, Nora Huetz, Karl Kranzkowski, Michael Klammer, Clelia Sarto, Renan Demirkan und andere zu sehen. Zwölf neue Folgen werden unter der Regie von Gero Weinreuter, Rainer Matsutani und anderen produziert. Die Drehbücher stammen von Torsten Lenkeit und anderen.  | mehr
Nach der kurzen Osterpause startet die „SOKO Stuttgart“ wieder durch: Die Erste Kriminalhauptkommissarin Martina Seiffert und ihr Team ermitteln ab sofort in vier äußerst komplizierten Fällen. In „Hallschlag“ geht es um einen Leichenfund im Stuttgarter Stadtteil Hallschlag. Der 22-jährige Boss einer Jugend-Gang wurde erschossen. In „Chets Schatten“ wird die Leiche eines Jazz-Trompeters aus dem Neckar gefischt, in „Mord mit Stil“ die Assistentin einer Krimiautorin ermordet. Und in „Ausgebremst“ geht es um den Chef eines Kart-Rennteams, der erschlagen auf einer Kartrennbahn entdeckt wird. | mehr
| alle Meldungen unter www.bavaria-film.de/news

Impressum:

Bavaria Film GmbH
Presse + Kommunikation
Tel.: 089/6499-3900
Fax: 089/6499-3901
presse@bavaria-film.de 

Redaktion:
Dr. Sebastian Feuß
Christina Feichtl

Bildredaktion:

Ana Djurasovic

 Download