Stoffentwicklung: Vom Pitch zum Package

Der Erfolg eines Filmprojekts hängt entscheidend davon ab, dass man das richtige Thema zur richtigen Zeit aufgreift, dass man Wünsche und Regularien von Sendern und Förderanstalten kennt und dass man das zum Projekt passende Netzwerk aufbaut. In diesem Kurs zeigen wir, wie man Filmstoffe fit für den Markt macht. Dazu durchleuchten wir den gesamten Stoffentwicklungsprozess von der ersten Idee bis hin zur Finanzierung.

Termine: z.Zt. kein Termin
Kurszeiten: 10:00 - 18:00 Uhr
Referent: Frank Raki & Christoph von Zastrow
Teilnahmegebühr: 190 €
Mind. Teilnehmerzahl: 6 Personen
Max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
Zielgruppe: Geeignet für Medienschaffende, wie Autoren, Regisseure, Produzenten, Lektoren etc.

 

Fragen, denen wir uns am ersten Tag widmen, sind: Wie findet man verkäufliche Stoffe und Themen? Was sind die Erfolgskriterien für Filme des deutschen Kino- und Fernsehmarktes? Welche Genres, Formate und Sendeplätze gibt es? Was macht einen guten mündlichen, was einen guten schriftlichen Pitch aus? Wie führt man gewinnbringende Besprechungen mit dem Autor, dem Regisseur, der Redaktion?
Am zweiten Tag steigen wir tiefer in das Schlüsselthema Packaging ein. Wir befassen uns mit Drehbuch- und Projektentwicklungsförderung, mit der Frage, wie und wo man erfolgreiches Networking betreibt, mit dem Gestalten eindrucksvoller Präsentation und mit dem Verkauf von Projekten an Fernsehsender, Verleihe und andere Kunden.

Dabei werden wir auch auf die besonderen Bedingungen, die für Autorenfilme, Kurzfilme und Imagefilme gelten, eingehen. Das Seminar ist sehr praxisbezogen. Ein wichtiger Teil ist die Projektarbeit an Stoffen, bei der auch dramaturgische Fragen erörtert werden. Das Seminar ist geeignet für alle Medienschaffenden, die mit Stoffentwicklung zu tun haben, wie Autoren, Regisseure, Produzenten, Lektoren etc.

Frank Raki

Frank Raki ist Autor und Dramaturg. Seit seinem Studium der Neuen deutschen Literatur und der Theaterwissenschaft an der LMU München arbeitete er an über vierhundert Filmprojekten als Lektor, Drehbuchberater und Script Doctor. Seit 2001 unterrichtet er Drehbuchschreiben, Creative Writing und Storytelling für Games. Zu seinen Werken als Autor gehört der erfolgreiche Eventfilm „Das Inferno – Flammen über Berlin“ und das preisgekrönte Transmedia-Konzept „Vier Affen“ (Fritz-Gerlich-Preis 2015).

Christoph von Zastrow

Christoph von Zastrow studierte Theaterwissenschaft, Betriebswirtschaft und Regie in München. Seit 1996 ist er als Dramaturg, Autor und Drehbuchautor tätig. Seit 2001 Dozent für Drehbuch und kreatives Schreiben, seit 2015 Tutor beim Nürnberger Autorenstipendium.