Ansicht

Michael Ballhaus

Prof. Michael Ballhaus (Abteilungsleiter der Abteilung VII/Kamera - HFF München) bei einem HFF-Seminar in Studio 7 der Bavaria (2011).

© 2011 Bavaria Film/Thomas Furthmayr

© 2011 Bavaria Film/Thomas Furthmayr

München – Bavaria Film trauert um Michael Ballhaus, einen der bedeutendsten Kameramänner Deutschlands und weltweit. Er ist im Alter von 81 Jahren verstorben.

Ballhaus entdeckte seine Leidenschaft für das bewegte Bild als Gast bei Dreharbeiten zu dem von Regisseur Max Ophüls inszenierten Spielfilm „Lola Montez“ (1955) auf dem Gelände der Bavaria.

Seitdem führte ihn sein Weg immer wieder in die Bavaria Studios. Als Stammkameramann von Regisseur Rainer Werner Fassbinder fotografierte er unter anderen die von Bavaria Atelier produzierten Spielfilme „Bolwieser“ (1977) sowie „Despair – Eine Reise ins Licht“ (1978), für den er mit dem „Deutscher Filmpreis – Filmband in Gold (Kamera)“ ausgezeichnet wurde.

Die Bavaria Film unterstützte auch seine Lehrtätigkeit an der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) in München. Dort initiierte Ballhaus 2010  die HFF-Kameraabteilung und übernahm deren Leitung von 2010 bis 2015. Zuletzt stand Ballhaus im Rahmen der Dreharbeiten für „3096 Tage“ (2013) erneut in den Studios der Bavaria hinter der Kamera.

Er bleibt uns als hervorragender Kameramann, begeisternder Dozent und herzlicher Mensch unvergessen.