Filmfest Hamburg: Zwei Bavaria-Programme im Rennen um den Produzentenpreis

Hamburg – Die Bavaria Fernsehproduktion ist beim diesjährigen Filmfest Hamburg doppelt vertreten. Im Wettbewerb um den Hamburger Produzentenpreis sind „Eine Braut kommt selten allein“ und „Dengler: Die schützende Hand“ nominiert.

Ansicht

Eine Braut kommt selten allein

Das Team bei den Dreharbeiten (v. l.): Andreas Höfer (Kamera), Rauand Taleb, Paul "Sido" Würdig, Mitzi Kunz, Buket Alakus (Regie), Maren Knieling (ausführende Produzentin)

© 2017 rbb/Bavaria Fernsehproduktion Berlin/Johannes Disselhoff

© 2017 rbb/Bavaria Fernsehproduktion Berlin/Johannes Disselhoff

Marc Conrad zeichnet als Produzent der Tragikomödie „Eine Braut kommt selten allein“ verantwortlich. Produktionsfirma ist die Bavaria Fernsehproduktion Berlin. In dem Film tritt der Berliner Rapper Paul „Sido“ Würdig als gescheiterter Clubbesitzer Johnny auf, der sich in die Roma Sophia verliebt. Als sie Heimweh bekommt und ihre Eltern zu Johnny einladen darf, reisen diese jedoch nicht alleine an: Sie haben die Großfamilie im Gepäck. Es kommt zum Culture-Clash – und einer Zerreißprobe für die junge Liebe.

Thriller rund um den NSU-Skandal

Weniger liebevoll geht es in „Dengler – Die schützende Hand“ zu: Georg Dengler, gespielt von Ronald Zehrfeld, verstrickt sich dabei in den NSU-Skandal. Eine Suche im Netzwerk von Staatsschützern und Neofaschisten beginnt – und Dengler gerät schnell selbst ins Visier. Oliver Vogel (Bavaria Fernsehproduktion) hat den dritten Teil der Dengler-Reihe gemeinsam mit Raoul Reinert (Cuckoo Clock Entertainment) produziert.

Der Hamburger Produzentenpreis für Deutsche Fernsehproduktionen wird in der TV-Sektion 16:9 vergeben. Der Gewinner erhält 25.000 Euro. In weiteren Kategorien stehen vom 05. bis 14. Oktober 2017 rund 120 nationale und internationale Spiel- und Dokumentarfilme auf dem Programm des Filmfest Hamburg.

Ähnliche Beiträge

Neue Fiction-Produktionen der Bavaria-Töchter

Insgesamt 30 Fiction-Programme von Tochterunternehmen der Bavaria Film befinden sich derzeit in Vorbereitung, im Dreh oder in der Postproduktion.

"Sommerhäuser" ist der große Gewinner

Der Film gewann beim Förderpreis Neues Deutsches Kino 2017 in den beiden Hauptkategorien beste Produktion und beste Regie.

Romantic Comedy: „Whatever Happens“ feiert Weltpremiere

Die Liebeskomödie mit Fahri Yardim und Sylvia Hoeks feiert auf dem Filmfest München Weltpremiere. Gedreht wurde in den Bavaria Studios.