Günter Rohrbach mit kulturellem Ehrenpreis ausgezeichnet

München – Günter Rohrbach, dem ehemaligen Geschäftsführer der Bavaria Film, wurde der kulturelle Ehrenpreis der Stadt München verliehen. Der Preis wird seit 1958 jährlich vergeben und kürt besondere kulturelle wie künstlerische Leistungen. Ausgehändigt wurde er in diesem Jahr von Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter.

Ansicht

Günter Rohrbach erhält kulturellen Ehrenpreis

Der Film- und Fernsehproduzent Günther Rohrbach bekommt von Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter den kulturellen Ehrenpreis verliehen.

© 2018 Birkenholz

© 2018 Birkenholz

„Günter Rohrbach ist einer der wagemutigsten, innovativsten und einflussreichsten deutschen Produzenten, der München als Filmstadt zu weltweiter Anerkennung verholfen hat.“, begründet die Jury ihre Entscheidung. In seiner Zeit bei der Bavaria produzierte er den damals teuersten deutschen Film mit unter anderem sechs Oscar-Nominierungen: „Das Boot“. Ebenfalls am Medienstandort Geiselgasteig realisierte er namhafte Kino- und TV-Filme wie „Die unendliche Geschichte“, „Berlin Alexanderplatz“, „Rote Erde“, „Stalingrad“ und „Pappa ante Portas“.

Günter Rohrbach kam 1979 als Geschäftsführer zur Bavaria Film und baute diese in 15 Jahren zu einem multimedialen Produktions- und Service-Unternehmen um.

Ähnliche Beiträge

"Das Boot": Abschluss der Dreharbeiten für die neue Eventserie

Die finalen Szenen der neuen Eventserie von Bavaria Fiction, Sky Deutschland und Sonar Entertainment wurden in Malta abgedreht.

Vertrag von Dr. Christian Franckenstein als CEO verlängert

Dr. Christian Franckenstein bleibt bis 2024 CEO der Bavaria Film. Er kam im Oktober 2014 als Vorsitzender der Geschäftsführung zur Bavaria Film GmbH.

Sieg für die "Rentnercops": Bavaria Fiction-Produktion gewinnt Fair Film Award 2018

Bavaria Fiction schnitt auch mit anderen Produktionen wie den ZDF-Serien "SOKO Stuttgart" und "Dr. Klein" überdurchschnittlich gut ab.