Neues "IaF"-Spin-Off ab Herbst in der ARD

Do, 5. Apr 2018 Saxonia Media Content what's new

Leipzig – Derzeit realisiert die Saxonia Media einen neuen Ableger der ARD-Serie "In aller Freundschaft". Nach "In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" stehen dieses Mal allerdings keine Doktoren im Mittelpunkt, sondern junge Krankenschwestern, die gerade ihre Ausbildung im sachsen-anhaltinischen Halle an der Saale absolvieren. Titel des Spin-Offs: "In aller Freundschaft – Die Krankenschwestern".

In der neuen Serie wird der Arbeitsalltag von Krankenschwestern und Pflegern in der fiktiven Hallenser Volkmann-Klinik sowie ihr Verhältnis untereinander erzählt. Geplant sind zunächst acht Folgen, die voraussichtlich im Herbst dieses Jahres auf dem Vorabend-Sendeplatz von "In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte" donnerstags um 18.50 Uhr zu sehen sein werden.

Produziert wird "In aller Freundschaft – Die  Krankenschwestern" von der Saxonia Media, die redaktionelle Federführung liegt beim Mitteldeutschen Rundfunk (MDR).

Ähnliche Beiträge

"In aller Freundschaft" gewinnt Publikums-Hörfilmpreis

Fast 80 Prozent der Zuschauer hatten online für die Krankenhaus-Serie der Saxonia Media gestimmt.

Jubiläums-Special in Thailand: "In aller Freundschaft - Zwei Herzen"

Die Saxonia Media hat in Krabi die Dreharbeiten mit Thomas Rühmann und Alexa Maria Surholt zum 90-Minuten-Jubiläums-Special begonnen.

"In aller Freundschaft": starke Jubiläums-Quoten und neue Hauptrolle

Der Marktanteil des von Saxonia Media produzierten TV-Dauerbrenners betrug 17,4 Prozent im Gesamtpublikum, also mehr als 5,5 Millionen Menschen.