"Rosenheim-Cops": TV-Dauerbrenner geht in 18. Staffel

München - Ab Anfang Oktober zeigt das ZDF neue Folgen der Bavaria Fiction-Serie "Die Rosenheim-Cops". Damit geht der TV-Dauerbrenner bereits in die 18. Staffel. Die neuen Episoden laufen ab dem 2. Oktober auf dem gewohnten Sendeplatz am Dienstag um 19.25 Uhr.

Ansicht

Die Rosenheim-Cops

Drehstart zur 18. Staffel "Die Rosenheim-Cops", von links: Gert Achtziger (Alexander Duda), Sven Hansen (Igor Jeftic), Miriam Stockl (Marisa Burger), Michael Mohr (Max Müller), Korbinian Hofer (Joseph Hannesschläger), Marie Hofer (Karin Thaler), Marianne Grasegger (Ursula Maria Burkhart), Anton Stadler (Dieter Fischer).

© 2018 ZDF/Bavaria Fiction/Bojan Ritan

© 2018 ZDF/Bavaria Fiction/Bojan Ritan

"Wir freuen uns sehr, dass es auch im Jahr 2018 mit neuen Folgen weitergeht. Wir werden alles daransetzen, dass auch in diesem Jahr die Aufklärungsquote bei 100 Prozent liegt und wir den vielen Fans weiterhin beste Serienunterhaltung bieten", sagte Alexander Ollig, Produzent der "Rosenheim-Cops", zu Beginn der Dreharbeiten im April dieses Jahres. Produziert wurde wieder in Rosenheim und Umgebung sowie in den Bavaria Studios. Vor der Kamera standen die "Hauptkommissare" Joseph Hannesschläger, Dieter Fischer, Igor Jeftić, Katharina Abt, Patrick Kalupa und als Polizeidirektor Alexander Duda. Tatkräftig unterstützt werden sie bei ihren Ermittlungen auch in Staffel 18 natürlich wieder von Frau Stockl alias Marisa Burger und Max Müller als Polizeihauptmeister Michi Mohr.

Den Auftakt zur neuen Staffel macht die Episode "Ein edles Motiv". Sascha von Wittkamp, Miteigentümer des Rosenheimer Edeljuweliers "Von Wittkamp & Eckert", wird erstochen in seinem Büro aufgefunden. Unmittelbar unter Verdacht geraten die Witwe Lena von Wittkamp und der Verkäufer Benny Staubach, da die beiden eine Affäre hatten. Eine Scheidung hätte für Lena von Wittkamp ihren finanziellen Ruin bedeutet. Nun erbt sie von Wittkamps Vermögen. Als herauskommt, dass beide zur Tatzeit im Büro des Opfers waren, erhärtet sich der Verdacht.

 

In diesem Sommer liefen Wiederholungen älterer Folgen mit großem Erfolg. So erreichte die Serie im Juni und Juli auf dem 16.15-Uhr-Sendeplatz im ZDF montags bis freitags im Mittel 2,24 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und 20 Prozent Marktanteil im Gesamtpublikum. Insgesamt wurden seit Serienstart im Jahr 2002 bereits mehr als 400 Episoden produziert.

Ähnliche Beiträge

Drehstart für "Inga Lindström: Der Weg nach Klädesholmen"

Das ZDF wird die Bavaria Fiction-Produktion im Rahmen der "Herzkino-Reihe" ausstrahlen. Produzent ist Ronald Mühlfellner.

3.000 Folgen "Sturm der Liebe": Werners Kinder kehren an den "Fürstenhof" zurück

Die ARD-Erfolgstelenovela "Sturm der Liebe" feiert Jubiläum. Zur Folge 3.000 dreht sich in der Bavaria Fiction-Produktion passend dazu alles um ein rauschendes Fest am "Fürstenhof".

Drei Bavaria Fiction Produktionen auf dem Festival des Deutschen Films

„Endlich Witwer“, „Liebe auf Persisch" und „Schwartz & Schwartz: Mein erster Mord“ sind in mehreren Kategorien nominiert.