Grimme-Preis: "Das Boot" ist in der Kategorie "Fiktion" nominiert

Essen - Das Grimme Institut hat die Nominierungen zum 55. Grimmepreis bekannt gegeben. "Das Boot", produziert von Bavaria Fiction, Sky Deutschland und Sonar Entertainment, darf sich in der Kategorie "Fiktion" Hoffnung auf einen Preis machen. Insgesamt gab es 170 Einreichungen für diese Kategorie, fünf Serien haben es auf die Nominiertenliste geschafft.

Die acht Episoden à 51 Minuten umspannende Geschichte holte bereits Rekordquoten bei ihrer Erstausstrahlung auf Sky im November 2018. Nach Angaben von Sky hatte die Serie innerhalb der ersten zehn Tage bereits mehr als 1,1 Millionen Zuschauer im TV und weitere knapp 1,9 Millionen Abrufe über die non-linearen Verbreitungswege von Sky.

Die Produktion zählt auch zu den Favoriten beim Deutschen Fernsehpreis 2019. Dort wurde sie in neun Kategorien nominiert, darunter als beste Dramaserie, für Regie, Buch und Kamera. Eine zweite Staffel wurde bereits von den Produzenten bestätigt. Die Dreharbeiten dafür sollen noch 2019 starten.

Die Preisträgerinnen und Preisträger des 55. Grimme-Preises 2019 werden am 26. Februar 2019 bei einer Pressekonferenz im Essener Grillo-Theater bekanntgegeben.

Ähnliche Beiträge

"Das Boot" begeistert Millionen und geht in zweite Staffel

Innerhalb der ersten zehn Tage erreichte "Das Boot" netto insgesamt 1,13 Mio. Seher im TV und erzielte weitere 1,89 Mio. Abrufe über die non-linearen Verbreitungswege von Sky.

Neunfach nominiert: "Das Boot" zählt zu Favoriten beim Deutschen Fernsehpreis 2019

Nach Abschluss der ersten Staffel hat "Das Boot" bereits ein Millionenpublikum erreicht. Jetzt wurde die Serie in neun Kategorien für den Deutschen Fernsehpreis nominiert.

Neue High-End-Serie "Das Boot": In mehr als 100 Territorien verkauft

"Das Boot" wird unter anderem auf Hulu, Starzplay, AMC, VRT, NRK, SVT, Czech TV, Epix/Viasat, MNET, SBS sowie TVNZ zu sehen sein.