Julia Jäger steigt bei "In aller Freundschaft" ein

Leipzig - Julia Jäger verstärkt den Cast von "In aller Freundschaft". In der Rolle der Katja Brückner spielt sie eine Mitarbeiterin der Verkehrsbetriebe, die zufällig Bekanntschaft mit Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann) macht.

Ansicht

In aller Freundschaft

Rolands (Thomas Rühmann) wochenlange Suche ist erfolgreich. Endlich trifft er Katja (Julia Jäger) wieder. Dieses Mal besteht Katja aber auf den Austausch der Telefonnummern.

© 2019 MDR/Saxonia Media/Sebastian Kiss

© 2019 MDR/Saxonia Media/Sebastian Kiss

Fans der ARD-Erfolgsserie werden sich an Katja Brückner erinnern, die bereits Anfang des Jahres 2019 auf Dr. Roland Heilmann traf. Dieser ist seitdem auf der Suche nach ihr. Nun gibt es endlich ein Wiedersehen bei "In aller Freundschaft." Für Schauspielerin Julia Jäger, die die Rolle der Katja Brückner übernommen hat, ist solch eine Serienarbeit Neuland. Sie hat zwar schon Reihen wie "Donna Leon" gespielt, doch als Mutter von drei Kindern wollte sie sich bislang nicht fest an eine Serie binden, da diese einen größeren Drehaufwand erfordert. Doch mit Thomas Rühmann und der Krankenhaus-Serie passt es auf Anhieb: "Schon bei einem ersten Dreh vor ein paar Jahren, als ich eine Episodenrolle übernommen hatte, gab es einen magischen Moment zwischen Thomas und mir. Wir schauten uns in die Augen und wussten: 'Da geht was!' Miteinander eine solche Geschichte zu spielen, ist natürlich viel leichter, wenn man sich mag."

Zur Person:
Julia Jäger ist in Angermünde geboren und lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Berlin. Die Rückkehr nach Leipzig ist für sie ein Nachhausekommen. Von 1988 bis 1991 studierte die heute 49-Jährige an der Theaterschule "Hans Otto" und spielte im Anschluss bis 1995 als festes Ensemblemitglied des Leipziger Schauspielhauses. Erste Filmerfahrung hatte Julia Jäger bereits mit 12 Jahren in "Moritz in der Litfaßsäule" gesammelt. Julia Jäger bereicherte schon viele Fernseh- und Kinofilme. Seit 2003 spielt sie in der ARD-Krimi-Reihe "Donna Leon“ die Frau von Commissario Brunetti. Der Kurzfilm "Spielzeugland" von Jochen Alexander Freydank erhielt 2009 mit Julia Jäger in der Hauptrolle den Oscar. 2014 erhielt sie mit dem Ensemble von "Zeit der Helden" den Adolf-Grimme-Preis.

Fernsehfilm-Chefin Jana Brandt über Julia Jägers Serieneinstieg: "Wir schätzen uns glücklich, so eine großartige und vielseitige Schauspielerin für 'In aller Freundschaft' gewonnen zu haben. Bereits die ersten Drehtage haben gezeigt, dass Julia Jäger sehr gut ins Team passt und das Ensemble bereichert."

Die wöchentliche Serie "In aller Freundschaft", immer dienstags um 21.00 Uhr im Ersten, wird von der Saxonia Media Filmproduktionsgesellschaft mbH im Auftrag des MDR und der ARD/DEGETO produziert. Sie ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD. Produzentin ist Susanne Wagner. Die Redaktion hat Franka Bauer, für die Gesamtleitung ist Jana Brandt verantwortlich.

Ähnliche Beiträge

"Die jungen Ärzte" - Drehstart für das Movie-Special

In Tirol haben die Dreharbeiten zum ersten 90-Minuten-Special von "In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte" unter dem Titel "Ganz in Weiß" (AT) begonnen. Produzenten sind Seth Hollinderbäumer und Sven Sund (Saxonia Media).

"In aller Freundschaft": Doppelfolge holt Rekordquoten

Die von Saxonia Media produzierte Medical-Serie hat am Dienstagabend die höchste Reichweite seit Oktober 2016 erzielt.

"Papa hat keinen Plan": Familienkomödie von Saxonia Media

In "Papa hat keinen Plan" begeben sich Jan (Lucas Gregorowicz) und seine Tochter Mia (Biana Nawrath) auf einen Roadtrip nach Italien, um ein Klavier auszuliefern.