Bavaria Film - One Hundred Years in Motion.

Wir schreiben das Jahr 1919: Peter Ostermayr gründet die Münchner Lichtspielkunst AG, erwirbt zugleich ein großes Gelände in Geiselgasteig im Süden Münchens und errichtet dort ein Studio aus Glas. Ostermayr legt damit den Grundstein für hundert bewegte Jahre. Aus der Münchner Lichtspielkunst AG wurde die Bavaria Film GmbH, eines der führenden Produktions- und Dienstleistungsunternehmen im deutschsprachigen Raum. Und das Gelände in Geiselgasteig ist heute Zentrum eines Netzwerks von Tochterunternehmen und Kooperationspartnern. Zwölf moderne Film- und TV-Studios befinden sich auf dem 30 Hektar großen Areal.

Mehr zum Jubiläum

Ursprünge der Bavaria Film: Retrospektive im Filmmuseum München

In einer Retrospektive zeigt das Filmmuseum München ausgewählte Produktionen der Münchner Lichtspielkunst AG (M.L.K.). Aus dem 1919 gegründeten Unternehmen, oftmals Emelka genannt, ging die heutige Bavaria Film hervor.

"Wo Träume wahr werden": BR-Doku zu 100 Jahren Bavaria Film jetzt in der Mediathek

Der Rückblick auf 100 Jahre Film-, Fernseh- und auch Zeitgeschichte ist ab sofort in der BR-Mediathek und am Dienstag, 15.01.2019 um 22:30 Uhr im BR zu sehen.

"Die Sieger" feiern Weltpremiere als Director’s Cut bei Berlinale

Der Actionthriller von Regisseur Dominik Graf wird erstmals in restaurierter Fassung und als etwa neun Minuten längerer Director’s Cut gezeigt.

Breloers "Brecht" feiert Weltpremiere auf Berlinale

Heinrich Breloers Zweiteiler über Bertolt Brecht wird auf der Berlinale in der Sektion "Berlinale Specials" Weltpremiere feiern.