"Ein ganzes Leben": Kinoverfilmung erhält Förderung vom FFF Bayern

München - Die Bavaria Filmproduktion arbeitet an einer Verfilmung des Romans "Ein ganzes Leben". Der FilmFernsehFonds Bayern hat nun bekannt gegeben, den Kinofilm mit 600.000 Euro zu fördern.

Ansicht
Ein ganzes Leben

Die Bavaria Filmproduktion arbeitet an einer Verfilmung des Romans "Ein ganzes Leben". Der Bestseller von Robert Seethaler wird von Hans Steinbichler ("Das Tagebuch der Anne Frank") inszeniert. Produzent ist Markus Zimmer ("Enfant Terrible", "Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull").

© 2020 Bavaria Filmproduktion

© 2020 Bavaria Filmproduktion

"Ein ganzes Leben" ist eine Produktion der Bavaria Filmproduktion (Produzent: Markus Zimmer). Der Bestseller von Robert Seethaler wird von Hans Steinbichler ("Das Tagebuch der Anne Frank") inszeniert, der schon bei der Verfilmung von Seethalers "Die zweite Frau" Regie geführt hat. Drehbuchautor ist Ulrich Limmer.

Wie der gleichnamige Roman handelt auch der Kinofilm von der Geschichte des einsamen Andreas Egger, der in einem abgeschiedenen Alpental aufwächst und am Ende seines Lebens auf die hinter ihm liegenden Jahre zurückblickt. Diese sind durchzogen von Schicksalsschlägen und äußeren Einflüssen. Als Kind misshandelt wächst Egger später zu einem Bergbahnarbeiter heran, der mit seiner Arbeit die Elektrizität aber auch den Lärm in das sonst stille und leblose Tal bringt. Er findet sich im Krieg wieder und auch in der Liebe. Wo, das entscheidet er in den wenigsten Fällen selbst.

Judith Gerlach, bayerische Staatsministerin für Digitales und Aufsichtsratsvorsitzende des FFF Bayern sagte zur Vergabe der Fördermittel: "Die Kinos brauchen für einen erfolgreichen Neustart nach Corona dringend gute Filme. Deshalb freut es mich sehr, dass wir mit dem FFF Bayern so spannende Projekte fördern können wie beispielsweise die Literaturverfilmung 'Ein ganzes Leben' von Hans Steinbichler [...]"

Mit "Ein ganzes Leben" findet sich zum wiederholten Mal ein Seethaler-Stoff bei Bavaria wieder. Die Verfilmung seines vierten Romans "Der Trafikant" (mit Bruno Ganz in der Hauptrolle) wurde 2017 in den Bavaria Studios gedreht. Der Autor selbst übernahm darin einen Cameo-Auftritt.

Aktuell

Publikumspreis: "Sisi" für den Blauen Panther nominiert

Die Story House Pictures-Produktion kann vom Publikum zur "Beliebtesten Serie" gewählt werden.

Drehstart für neuen Kölner Tatort "Pyramide" mit Ballauf und Schenk

Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär stehen in Köln für ihren 88. gemeinsamen Tatort vor der Kamera.

"Sturm der Liebe": Mitte September stößt Timo Ben Schöfer zum Cast

Ab voraussichtlich 15. September ist Timo Ben Schöfer als Markus Schwarzbach in der Bavaria Fiction-Produktion zu sehen.

Drehstart für "Inga Lindström: Die Liebe der Anderen"

Am 06. Juli haben in Nyköping und Umgebung die Dreharbeiten zu einem neuen Film der ZDF-Reihe Inga Lindström begonnen.

"SOKO Stuttgart"-Doppelfolge beschert Wiedersehen mit ehemaligen Kommissarinnen

Bavaria Fiction produziert derzeit eine Doppelfolge "SOKO Stuttgart". Für die beiden Episoden kehren drei ehemalige "SOKO Stuttgart"-Darstellerinnen zurück

Drehstart für "Nachts im Paradies" mit Jürgen Vogel, Lea Drinda und Birgit Minichmayr

Bis Oktober entsteht in Berlin und Brüssel die neue Serienproduktion der Satel Film "Nachts im Paradies" nach einer Vorlage der gleichnamigen Graphic-Novel von Frank Schmolke.
Mehr zu Bavaria Filmproduktion

"Wir alle sind Hochstapler" - Detlev Buck und Jannis Niewöhner im Interview

Regisseur Detlev Buck und Hauptdarsteller Jannis Niewöhner sprechen mit "Bavaria Film – Das Magazin" über ihren neuen Kinofilm "Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull".

Weltpremiere: Vorhang auf für die "Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull"

Am Sonntagabend haben Bavaria Filmproduktion und Warner Bros. zur Weltpremiere von "Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull" geladen.

Vier Lola-Nominierungen für "Enfant Terrible"

"Enfant Terrible" ist in den Kategorien Beste männliche Hauptrolle, Beste männliche Nebenrolle, Beste Tongestaltung und Beste Filmmusik nominiert.

"Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull": D-Facto Motion im Nominierungsrennen für den Deutschen Filmpreis

Der VFX-Supervisor Tobias Kreißl wurde mit seinem Team für die Kategorie "Beste Visuelle Effekte" beim Deutschen Filmpreis benannt. Die Nominierungen werden am 19. August verkündet.

"Enfant Terrible" im Rennen um die Kür zum deutschen Oscar®-Kandidaten

In die engere Auswahl gehören zehn Filme, darunter Oskar Roehlers "Enfant Terrible" - produziert von der Bavaria Filmproduktion gemeinsam mit X Filme Creative Pool, WDR, BR und ARTE.

"Enfant Terrible" gehört zur EFA Feature Film Selection

Der Spielfilm "Enfant Terrible" ist in die Vorauswahl der Nominierungen zu den "European Film Awards" aufgenommen worden. Mit 38 Produktionen ist die EFA Feature Film Selection nun komplett.