Geschäftsjahr 2018/19: steigende Gesamtleistung, leicht rückläufige Ergebnisse

Die Münchner Bavaria Film GmbH hat das Geschäftsjahr 2018/19, das am 31.1.2019 endete, im Konzern mit Umsatzerlösen in Höhe von 277,1 Mio. Euro abgeschlossen (Vj.: 224,5 Mio. Euro). Die Gesamtleistung betrug 284,1 Mio. Euro (Vj.: 270,6 Mio. Euro) und konnte damit um 5% gegenüber dem Vorjahr zulegen.

Ansicht

Eingangspforte Bavaria Film

Die Pforte der Bavaria Film steht bereits seit 100 Jahren - wenn auch in variierender Form - an derselben Stelle und bildet das Eingangstor zum Medienstandort Geiselgasteig.

© 2019 Bavaria Film/Franziska Hampel

© 2019 Bavaria Film/Franziska Hampel

Bei der Ertragskraft verzeichnete der Konzern 2018/19 eine rückläufige Entwicklung. Das EBITDA betrug 20,5 Mio. Euro (Vj.: 23,4 Mio. Euro) und lag somit bei 7,2% bezogen auf die Gesamtleistung. Das Betriebsergebnis (EBIT) im Konzern lag im abgelaufenen Geschäftsjahr bei 13,4 Mio. Euro (Vj.: 16,6 Mio. Euro). Zum Bilanzstichtag 31.1.2019 betrug das Eigenkapital im Konzern 82,9 Mio. Euro (Vj.: 86,4 Mio. Euro). Bei einer Bilanzsumme von 240,6 Mio. Euro (Vj.: 256,9 Mio. Euro) belief sich die Eigenkapitalquote auf 34,5% (Vj.: 33,6%). Während des Geschäftsjahres waren rund 1.800 feste und freie Mitarbeiter beschäftigt.

Dr. Christian Franckenstein, CEO Bavaria Film GmbH: "Das Geschäftsjahr 2018/19 ist für die Bavaria Film insgesamt erwartungsgemäß verlaufen. Bei steigender Gesamtleistung haben wir leicht rückläufige Ergebnisse verzeichnet. Diese spiegeln die aktuelle Situation mit hoher Nachfrage bei jedoch anhaltendem Margendruck in unserem Produktionsgeschäft wider. Wir gehen davon aus, dass diese Entwicklung auch das laufende Geschäftsjahr prägen wird. Mit einer EBITDA-Marge von 7,2% im abgelaufenen Geschäftsjahr sind wir jedoch insgesamt zufrieden. Diese Gesamtentwicklung des Bavaria Film Konzerns bedeutet, dass wir auch weiterhin zu den Top 5 der Produktionsunternehmen in Deutschland gehören. Aufgrund der anhaltend hohen Nachfrage nach Fachkräften bildet der Bereich Human Resources für die kommenden Jahre sicherlich einen Schwerpunkt unserer Management-Tätigkeit."

Ähnliche Beiträge

"Da kommst Du nie drauf!" jetzt auch am Vorabend

Johannes B. Kerner die Rateshow präsentiert "Da kommst Du nie drauf!" erstmals auch samstags im Vorabendprogramm des ZDF. Wie in der Primetime-Show dreht sich alles um ungewöhnliche Fragen und verrückte Rätsel, unterhaltsame Personen, unfassbare Aktionen und überraschende Tatsachen.

ZDF erwirbt Rechte an Krimiserie "Arctic Circle"

Die von Yellow Film & TV und Bavaria Fiction koproduzierte Serie "Arctic Circle" mit Maximilian Brückner, Clemens Schick, Lina Kuustonen und Pihla Viitala in den Hauptrollen wird voraussichtlich 2020 im ZDF zu sehen sein.

Bavaria Media kauft Rechtestock der Perathon Medien GmbH

Die Regie-, Kamera- und Produzentenlegende Joseph Vilsmaier überträgt den kompletten Rechtestock seiner Perathon Medien GmbH an die Bavaria Media GmbH. Das Gesamtpaket umfasst Rechte und Co-Produktionsanteile an Klassikern wie „Herbstmilch“, „Comedian Harmonists“ und „Brandner Kaspar“.