Werkfeuerwehr
Bavaria Film GmbH
DE
01/2010  |  02/2010  |  01/2011  |  02/2011  |  01/2012
Presse

FilmMAG - Ausgabe 01/2011

ET 24. Juni 2011

Liebe Leserinnen und Leser,

inzwischen können wir Ihnen die dritte Ausgabe unseres FilmMAG präsentieren.

Der Titel des Hefts widmet sich diesmal der brandneuen Erlebniswelt rund um Michael Bully Herbig, der seine Vita und sein Filmschaffen für eine spektakuläre und interaktive Besucherattraktion der Bavaria Filmstadt zur Verfügung gestellt hat: Dem "Bullyversum". Im Vorfeld der Eröffnung hat sich die Fotografin Herlinde Koelbl der Person Michael Bully Herbig genähert - im Interview und mit der Kamera.

Der Zeitpunkt der Eröffnung des "Bullyversums" fällt genau in das 30. Jubiläumsjahr der Bavaria Filmstadt. Als 1981 "Das Boot" in die Kinos kam und die Bavaria Film die Münchner Bevölkerung einlud, die außergewöhnliche U-Boot-Kulisse zu besuchen, war die Filmstadt als Ausflugsziel geboren. 30 Jahre "Das Boot" waren auch Anlass für die ehemalige Filmcrew für ein "Veteranentreffen". Auf Einladung des Focus-Magazins entstand eine ganz besondere Fotostrecke.

Weitere Jubiläen finden sich im Heft. Eines davon: Vor 50 Jahren drehte Billy Wilder seine Komödie "Eins, zwei, drei" in den Bavaria Studios. Wir haben aus diesem Anlass mit Liselotte Pulver über den Dreh von damals gesprochen.

Wie attraktiv die Filmstadt als moderner Medien- und Studiostandort ist, zeigt sich an den aktuellen Projekten: So war beispielsweise für den amerikanischen Regisseur Jeremy Leven von Beginn an klar, dass sein Film "Girl on a Bicycle"  (Wiedemann & Berg) in den Bavaria Studios realisiert wird. Studio 12, die Bayerische Filmhalle, war der Drehort für die erste deutsche stereoskopische Realfilmproduktion. Bei "Wickie - Auf großer Fahrt" (Rat Pack/Constantin Film) leistete man Pionierarbeit im Umgang mit der dritten Dimension im Film. Und nicht zuletzt beweist der Standort Geiselgasteig seine Vorreiterrolle im Bereich der Postproduktion. ScanlineVFX wurde jüngst für die Arbeiten an Clint Eastwoods Kinofilm "Hereafter" für den Oscar nominiert. Impulse für die Postproduktionsbetreuung "on set" kamen auch von der CinePostproduction. Hier beschreiben wir, wie deren Colorgrader bereits vor Ort den Kameramann bei seiner kreativen Arbeit unterstützen.

Das sind nur einige Themen im neuen FilmMAG, mit denen wir Ihnen Geiselgasteig als innovatives Zentrum für Film und Fernsehen näher bringen möchten. Wir wünschen viel Freude beim Lesen.

Marc Haug
FilmMAG-Chefredaktion

Bavaria Film GmbH
Presse + Kommunikation
Bavariafilmplatz 7
82031 Geiselgasteig
089/6499-3900
presse@bavaria-film.de

© Bavaria Film GmbH
 
Bookmarks
Diese Seite posten:
 Datenschutz l Druck Icon Top Icon
ImpressumDruck IconSitemap Icon

BEZUGSQUELLE

Bavaria Film GmbH
Presse + Kommunikation
Bavariafilmplatz 7
82031 Geiselgasteig
filmmag@bavaria-film.de

Darüber hinaus liegt das FimMAG an verschiedenen Stellen auf dem Bavaria Film-Gelände aus.

Regelmäßiger Bezug (2 Ausgaben/Jahr) per Postversand gegen 10 Euro Unkostengebühr.