Sie befinden sich hier: Home  Presse  Aktuelles  Pressemeldungen 
v.l.: Dr. Hasenkötter (Felix Eitner), Jette (Cleo Budde), Konny (Gina Stiebitz) und Dr. Mittenzwey (Heinrich Schafmeister) © Bavaria Fernsehproduktion/Volker Roloff
Bavaria Fernsehproduktion

Drehstart für weitere Folgen von „Wie erziehe ich meine Eltern?“

[08.07.2009]

Ab Mittwoch, den 8. Juli heißt es in Erfurt wieder: „Wie erziehe ich meine Eltern?“ Diese Frage stellte nicht nur die gleichnamige Fernsehserie aus den Jahren 2002 bis 2004, sondern diese Frage ist überhaupt aktueller denn je. Inspiriert vom Geist des beliebten TV-Klassikers, der mit Humor und Augenzwinkern Generationsprobleme und Konflikte des Zusammenlebens thematisierte, realisieren Produzentin Anna Oeller von Bavaria Fernsehproduktion und der MDR 13 neue Folgen unter demselben Sendetitel.

Die ersten sechs Episoden wurden letzen Sommer gedreht, jetzt fällt die Klappe für weitere sieben Filme. Allerdings mit einer anderen Figuren-Konstellation als bei der früheren Ausstrahlung: Im Mittelpunkt der 13 aktuellen Folgen à 28 Minuten stehen zwei allein erziehende Väter mit ihren Töchtern. Auch die Besetzung ist – mit Ausnahme von Heinrich Schafmeister – komplett neu.

Inhalt: In den ersten sechs Geschichten ziehen die Halbbrüder Dr. Christoph Hasenkötter (Felix Eitner) und Dr. Carlo Mittenzwey (Heinrich Schafmeister) gemeinsam in die Villa ihrer tödlich verunglückten Eltern. Unfreiwillig, denn allein das Testament will es so – andernfalls würden der Tierpsychologe und der Scheidungsanwalt das denkmalgeschützte Haus verlieren. Mit nur einem Bad und einer Küche, die sich die allein erziehenden Väter zudem mit ihren Töchtern Henriette „Jette“ (Cleo Budde) und Konstanze „Konny“ (Gina Stiebitz) teilen müssen, beginnt eine wundervolle WG-„Freundschaft“, die vor allem Nachbarin Rita Rabe (Anja Franke) und ihrem Sohn Yilmaz (Lucas Korn) beste Unterhaltung bietet: Man raubt einander Waschgel und Zeitung, rangelt um Türschilder und Warteräume für die beiden neuen Praxen...

In den Folgen 7 bis 13 sind die beiden Mädchen bereits dicke Freundinnen. Im Gegensatz zu ihren Erzeugern: Der „Warmduscher“ und der „Schmalspur-Rocker“ schrecken weder vor Beleidigungen noch Rasierschaumschlachten zurück, führen sich auf wie eitle Platzhirsche. Mit eifriger Unterstützung von Rita Rabe, die mittlerweile zur Haushälterin avancierte, ziehen Jette und Konny alle Register der Vermittlungskunst – von Tandem-Kauf bis Praxistausch, von Mutproben bis Anti-Zoff-Therapie. Doch den Herren Doktoren ist nicht zu helfen. Dass auch noch Ersatz-Mütter gesucht und verhaltensgestörte Vierbeiner kuriert werden müssen, macht das Chaos perfekt. Erst Dank einer mysteriösen Serie von Reparaturfällen, die starke Heimwerker-Helden erfordert, machen die gemeinsam hämmernden Halbbrüder mal Nägel mit (ihren) Köpfen...

Bis zum Drehschluss ca. Ende August wirken als Gäste u.a. auch Manon Straché und Griseldis Wenner („Brisant“, „Unter uns“) mit. Regie bei den neuen Episoden führt Sabine Landgraeber nach Drehbüchern von Sibylle Durian, die bereits die Vorlagen für die ersten 26 Folgen geliefert hatte. Hinter der Kamera steht nun Heiko Merten. Bavaria Fernsehproduktion produziert im Auftrag des Mitteldeutschen Rundfunks für Das Erste und den Kinderkanal. Die Redaktion für den MDR verantworten Karl-Heinz Staamann und Ulrike Götze. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Zu einem Set-Pressetermin wird bereits nächste Woche gesondert eingeladen. (caro)

Kontakt:
Steffi Theuring
0345 / 20 910 40

Kontakt

Bavaria Film GmbH
Presse + Kommunikation
Bavariafilmplatz 7
D-82031 Geiselgasteig 

Tel.: +49 (0)89/6499-3900
Fax: +49 (0)89/6499-3901

presse@bavaria-film.de

Firmen zur Meldung

Produktionen zur Meldung