Sie befinden sich hier: Home  Presse  Aktuelles  Pressemeldungen 
Anna Badosi (Nina Gnaedig) in der Psychiatrie bei Prof. Lukas Gotthardt (Harald Schmidt) © Bavaria Fernsehproduktion/ZDF/Markus Fenchel
Bavaria Fernsehproduktion

Super-Start für „SOKO Stuttgart“ – und jetzt kommt Harald Schmidt

[15.11.2009]

Ein Super-Start der neuen Krimireihe „SOKO Stuttgart“, den die Bavaria Fernsehproduktion (Oliver Vogel) für das ZDF realisiert hat. Am vergangenen Donnerstag schalteten die Premiere um 18.00 Uhr 4,4 Millionen Zuschauer ein, was einem Marktanteil von 21,2 Prozent (Zuschauer 3+) entspricht. Während der ersten Folge „Santa Maria“ stieg die Zuschauerzahl kontinuierlich an, zum Schluss sogar bis auf 4,8 Millionen Zuschauer.

Damit belegte die „SOKO Stuttgart“ auf der ZDF-Hitliste des 12. November Platz 1 und landete aus dem Stand heraus auch in den Top 5 der reichweitenstärksten Programme des gesamten Sendetages. Der Marktanteil auf diesem Sendeplatz war zudem der höchste der ganzen ZDF-Sendewoche. Das gilt auch für die werberelevante Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen, in der die „SOKO Stuttgart“-Premiere mit 7,8 Prozent deutlich über Senderschnitt lag.

Am nächsten Donnerstag, 19. November, wird in der zweiten Folge der „SOKO Stuttgart“ ein ungewöhnlicher Gastdarsteller eine Rolle spielen: Harald Schmidt spielt in der Episode „Als geheilt entlassen“ den Leiter einer psychiatrischen Klinik. Ein ehemaliger Patient von Prof. Dr. Lukas Gotthardt wird ermordet, ein weiterer (gespielt von Sven Martinek) ist in den dubiosen Mordfall verwickelt. Das SOKO-Team unter Leitung von Kriminalhauptkommissarin Martina Seiffert (gespielt von Astrid Fünderich) muss diesmal eine besonders harte Nuss knacken. Der psychologisch versierten Kriminalkommissarin Anna Badosi (Nina Gnädig) fällt dabei die Aufgabe zu, dem Professor ganz besonders auf den Zahn zu fühlen…

„SOKO Stuttgart“ wird immer donnerstags um 18.00 Uhr im ZDF ausgestrahlt.

Kontakt:
Hansgert Eschweiler
0172/851 01 04
hansgert.eschweiler@bavaria-film.de

Kontakt

Bavaria Film GmbH
Presse + Kommunikation
Bavariafilmplatz 7
D-82031 Geiselgasteig 

Tel.: +49 (0)89/6499-3900
Fax: +49 (0)89/6499-3901

presse@bavaria-film.de

Firmen zur Meldung

Produktionen zur Meldung