Sie befinden sich hier: Home  Presse  Aktuelles  Pressemeldungen 

Bavaria Fernsehproduktion

Zwei Schauspiel-Nominierungen beim Deutschen Fernsehpreis für den „Polizeiruf 110: Morgengrauen“

[18.09.2014]

Die Jury des Deutschen Fernsehpreises hat heute die Nominierungen 2014 bekannt gegeben. In den Kategorien „Bester Schauspieler“ und „Beste Schauspielerin“ wurden jeweils fünf Schauspielerinnen und Schauspieler aus Fernsehfilmen nominiert. Aus dem „Polizeiruf 110: Morgengrauen“, einer Produktion von Bavaria Fernsehproduktion (Produzent: Ronald Mühlfellner, Producerin: Christina Christ) für die ARD, überzeugten die Jury sowohl der Schauspieler Matthias Brandt wie die Schauspielerin Sandra Hüller.

Am 24. August 2014 strahlte Das Erste den „Polizeiruf 110“ mit dem Titel „Morgengrauen“ von Drehbuchautor und Regisseur Alexander Adolph aus. Der „Polizeiruf 110: Morgengrauen“ feierte auf dem diesjährigen Filmfest München seine Premiere, wo er in der Reihe „Neues Deutsches Fernsehen“ gezeigt wurde. Das Filmfest München präsentiert in dieser Reihe besondere TV-Movies, die wichtige gesellschaftspolitische Themen aufgreifen oder erzählerisch neue Akzente setzen.

Der „Polizeiruf 110: Morgengrauen“ ist eine Produktion von Bavaria Fernsehproduktion (Produzent: Ronald Mühlfellner, Producerin: Christina Christ) im Auftrag des Bayerischen Rundfunks (Redaktion: Cornelia Ackers). In den Hauptrollen sind neben Matthias Brandt und Sandra Hüller, Axel Milberg und Andreas Lust zu sehen.

Die 16. Verleihung des Deutschen Fernsehpreises findet am Donnerstag, dem 2. Oktober 2014 im Kölner Coloneum statt. In diesem Jahr hat der WDR - stellvertretend für die ARD - turnusgemäß die Federführung für die Gala-Feierlichkeiten übernommen. Das Erste strahlt die Preisverleihung am Freitag, dem 3. Oktober ab 22.00 Uhr aus.

Kontakt

Bavaria Film GmbH
Presse + Kommunikation
Bavariafilmplatz 7
D-82031 Geiselgasteig 

Tel.: +49 (0)89/6499-3900
Fax: +49 (0)89/6499-3901

presse@bavaria-film.de

Firmen zur Meldung

Produktionen zur Meldung