Sie befinden sich hier: Home  Presse  Aktuelles  Pressemeldungen 
  •  

    Günter (Wolfgang Winkler, l.) und Edwin (Tilo Prückner, r.) müssen die Zeugin Karla Neuhaus aus der Gewalt von Milz befreien. © ARD/Kai Schulz
Dezernatsleiterin Vicky Adam (Katja Danowski, M.) muss zwei Beamte reaktivieren, die schon vor Jahren in Rente geschickt wurden: Edwin Bremer (Thilo Prückner, l.) und Günter Hoffmann (Wolfgang Winkler, r). © ARD/Kai Schulz
Bavaria Fernsehproduktion (Niederlassung Köln)

Start am 31. März um 18.50 Uhr im Ersten: Die „Rentnercops" müssen ran

[31.03.2015]

"Eine Perle mit hintersinnigem Witz" (rtv)

"Schrulliger Schmunzelspaß." (TV Spielfilm)

Rente mit 67 war gestern! Zwei pensionierte Kommissare treten wieder an, denn die „Alten" werden gebraucht. Davon erzählt die neue Vorabendserie „Rentnercops" komödiantisch und dicht am Leben, eine Produktion der Kölner Niederlassung der Bavaria Fernsehproduktion von Oliver Vogel und Peter Güde im Auftrag von ARD Werbung und WDR. Die achtteilige Serie wird vom 31. März an immer dienstags um 18.50 Uhr im Ersten ausgestrahlt.

Die ehrgeizige Vicky (Katja Danowski), Dezernatsleiterin in Köln-Mülheim, muss dringend einen alten Mordfall lösen, steht aber ohne Personal da. Ihr bleibt nichts anderes übrig, als die pensionierten Kommissare Edwin (Tilo Prückner) und Günter (Wolfgang Winkler) zurück in den Dienst zu holen. Ein Vermisstenfall, den die beiden vor 18 Jahren bearbeitet haben, wird neu aufgerollt, als eine Leiche in Karnevalsuniform gefunden wird – mit 50.000 D-Mark im Revers. Edwin und Günter können sich nach all den Jahren immer noch nicht ausstehen, doch dem jungen Kommissarsanwärter Hui Ko (Aaron Le) gelingt es mit einem Trick, die beiden ins Ermittler-Team zu holen.

Jung und Alt zusammen in einem Team – kann das gut gehen? Was geschieht eigentlich, wenn zwei pensionierte Kommissare reaktiviert werden, die nichts mehr zu verlieren haben und sich keine Gedanken mehr über karrierebewusstes Handeln machen müssen? Die noch nie in ihrem Leben eine E-Mail geschrieben haben? Und wie gehen die jungen aufstrebenden Kollegen damit um? Auf jeden Fall dauert es eine Weile, bis sich die Rentner und die „Grünschnäbel" zusammenraufen - und bis sie merken, dass sie sich gegenseitig brauchen.

Die Drehbücher stammen von Sonja Schönemann, Peter Güde und Christoph Benkelmann (alle u.a. „Mord mit Aussicht"). Regie führten Lars Jessen und Thorsten Näter. Produziert wird die Serie von der Bavaria Fernsehproduktion. Produzenten sind Peter Güde und Oliver Vogel. Die Redaktion liegt bei Dr. Götz Schmedes (WDR) und Pamela Wershofen (WDR mediagroup), Executive-Producer sind Elke Kimmlinger (WDR mediagroup) und Prof. Gebhard Henke (WDR).

Kontakt:

Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste
Tel: 089 / 5900 23876; E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de

oder:

Katharina Göttsche, Barbarella Entertainment
Tel.: 0221 / 951590-45; E-Mail: katharina.goettsche@barbarella.de

Kontakt

Bavaria Film GmbH
Presse + Kommunikation
Bavariafilmplatz 7
D-82031 Geiselgasteig 

Tel.: +49 (0)89/6499-3900
Fax: +49 (0)89/6499-3901

presse@bavaria-film.de

Firmen zur Meldung

Produktionen zur Meldung