Drehstart für Kölner Tatort "Gefangen"

Di, 8. Okt 2019

Köln – Seit 01. Oktober laufen die Dreharbeiten für den neuen "Tatort" aus Köln. Die Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) müssen in "Gefangen" den Mord an einem Chefarzt einer psychiatrischen Klinik aufklären.

Ansicht

Drehstart für Kölner Tatort "Gefangen" mit Baldauf & Schenk

Freddy Schenk (Dietmar Bär) Isabel Prahl (Regie) Max Ballauf (Klaus J. Behrend) beim Drehstart zum neuen Tatort.

 

© Thomas Kost

© Thomas Kost

Wieder mit dabei sind Joe Bausch als Rechtsmediziner Dr. Roth, Roland Riebeling als Ballaufs und Schenks Assistent Norbert Jütte, Juliane Köhler als Kriminalpsychologin Lydia Rosenberg. In Gastrollen zu sehen sind Adina Vetter, Andreas Döhler, Franziska Junge, Frida-Lovisa Hamann, Thomas Huber, Kyra Sophia Kahre, Thomas Schubert und Anna Brüggemann.

"Gefangen" ist eine Produktion der Bavaria Fiction GmbH (Niederlassung Köln, Produzent Jan Kruse) im Auftrag des Westdeutschen Rundfunks Köln (Redaktion Götz Bolten). Das Drehbuch stammt von Christoph Wortberg ("Tatort – Nachbarn" u.v.a.). Regie führt Isabel Prahl ("1000 Arten Regen zu beschreiben"). Die Dreharbeiten laufen bis zum 31. Oktober 2019. Der Sendetermin steht noch nicht fest.

Zum Inhalt:
Die Kommissare aus Köln ermitteln im Mordfall an einem Chefarzt einer psychiatrischen Klinik. Dabei befindet sich Kommissar Ballauf selbst gerade in Behandlung: Ein Trauma, das er bereits überwunden dachte, kehrt mit aller Macht zurück. Nachdem er im Einsatz die Kollegin Melanie Sommer (Anna Brüggemann) erschossen hat, plagen ihn Albträume und Schuldgefühle. Manchmal glaubt er, die Tote vor sich zu sehen. Sprechen kann er darüber nicht, auch nicht mit seinem Partner Freddy Schenk.

Entsprechend angespannt ist die Stimmung im Team. Bei ihren Ermittlungen im Krankenhaus erregt eine Patientin Ballaufs Aufmerksamkeit. Julia Frey (Frida-Lovisa Hamann) behauptet, sie werde gegen ihren Willen in der geschlossenen Abteilung der Klinik festgehalten. Die stellvertretende Chefärztin Dr. Koch (Adina Vetter) verweist jedoch auf Julias emotionale Instabilität. Doch Max ahnt, dass Julias Hilferuf begründet sein könnte. Er spürt eine Verbundenheit mit der jungen Frau.

Ähnliche Beiträge: 

Neuer Tatort Dortmund "Monster": Aylin Tezel bis 2020 dabei

Der 15. Fall für das Team der Dortmunder Mordkommission ist schon aufgeklärt: Als die Polizei den Tatort erreicht, sitzt die junge Mörderin direkt neben dem Opfer.

15 Millionen für Bavaria Fiction: "Tatort" und "Inga Lindström" holen fast 42 Prozent Gesamtmarktanteil

Die beiden Produktionen "Tatort Dortmund: Zorn" und "Inga Lindström: Heimkehr" waren am vergangenen Sonntag die meistgesehenen fiktionalen Sendungen im TV.

Drehstart für neue Folgen der Komödie "Die Drei von der Müllabfuhr"

Hagen Bogdanski inszeniert derzeit den dritten und vierten Film der ARD-Degeto Reihe "Die Drei von der Müllabfuhr" nach einer Idee von Produzentin Doris Zander.