Satel Film

Produktion von Serien sowie Kino- und TV-Filmen und Dokumentationen

Die 1971 in Wien gegründete Satel Film zählt zu den führenden österreichischen Produktionsfirmen. Ihr breites Produktionsspektrum reicht von Fernsehserien und -filmen über Kinofilme bis zu Dokumentationen. Zu den bekanntesten Produktionen der Satel Film zählen die Serien „Kottan ermittelt”, „Piefke Saga”, „Schlosshotel Orth” sowie die jüngste Serienproduktion “SOKO Donau” („SOKO Wien“).

Die Satel Film ist Mitglied des Verbandes der Österreichischen Filmproduzenten AAFP, in dem Heinrich Ambrosch zum Vorstand zählt.

Die Bavaria Film GmbH hält 55 Prozent, die Satel Privatstiftung 35 Prozent und die Geschäftsführung 10 Prozent der Anteile an der Satel Film GmbH.

Zur Website

Aktuelles

Nominierung und Weltpremiere für "Wiener Blut" beim Filmfest München 2019

"Wiener Blut", eine Ko-Produktion von SATEL Film, ORF und ZDF, ist für den "Bernd Burgemeister Fernsehpreis" nominiert und feiert Weltpremiere auf dem Filmfest München.

"Schwere Knochen": Satel Film siegt erneut bei den "Co-Pro Series"

Die achtteilige Serie von Satel Film (Geschäftsführer und Produzent: Heinrich Ambrosch), hat sich damit den Zutritt auf die internationale "Series Mania" in Lille gesichert.

Drehstart der Mystery-Thriller-Serie "Freud" für Netflix & ORF

Marvin Kren startet als Regisseur, Drehbuchautor und Executive Producer sein neuestes Netflix/ORF-Projekt "Freud". Robert Finster, Ella Rumpf und Georg Friedrich übernehmen die Hauptrollen.

"Schwere Knochen": Satel Film erneut bei Berlinale Co-Pro Series vertreten

Mit einer neuen österreichischen Produktion für die internationale Bühne pitched die Wiener Satel Film eine achtteilige Miniserie auf der Berlinale 2019. Die Dreharbeiten zum 2017 vorgestellten Projekt "Freud" haben jetzt begonnen.

Heinrich Ambrosch

Geschäftsführer
Satel Film GmbH
Anschrift: Satel Film GmbH
Linzer Straße 375
A-1140 Wien 
Telefon: +43-1-5 88 72-0
Fax: +43-1-5 88 72-106
E-Mail:  office@satel.at
Internet: www.satel.at