"Fremde Wasser": Dengler ermittelt zum vierten Mal im ZDF

Stuttgart – Am 14. Mai zeigt das ZDF "Fremde Wasser", die mittlerweile vierte Episode der "Dengler"-Reihe. Basierend auf dem gleichnamigen Krimi-Bestseller von Wolfgang Schorlau, geht Ronald Zehrfeld als Privatermittler Dengler dieses Mal den dubiosen Geschäften rund um die Wasserprivatisierung nach.

Ansicht

Georg Dengler (Ronald Zehrfeld, r.) fängt den Bundestagsabgeordneten Andreas Schülkopf (Max von Pufendorf, l.) ab, um ihn über die Explosion auf Kolidis' Segelboot zu befragen. Beide haben auffällig oft miteinander telefoniert - zuletzt direkt vor der Explosion.

© ZDF/Heinz Wehsling

Ansicht

Georg Dengler (Ronald Zehrfeld, r.) wurde erwischt, wie er einen gefälschten BKA-Ausweis benutzt hat und muss daher BKA-Chef Dr. Müller (Rainer Bock, r.) Rede und Antwort stehen.

© ZDF/Heinz Wehsling

Ansicht

Auch bei diesem Fall unterstützt Olga Illiescu (Birgit Minichmayr) Georg Dengler (Ronald Zehrfeld) bei seinen Ermittlungen. Kann die Hackerin ihm auch dieses Mal helfen?

© ZDF/Heinz Wehsling

Ansicht

Georg Dengler (Ronald Zehrfeld, l.) bringt seine Auftraggeberin Dr. Larson (Thekla Reuten, r.) und ihre Assistentin Kira Bergrath (Frida-Lovisa Hamann, M.) auf den neuesten Stand seiner Ermittlungen.

© ZDF/Heinz Wehsling

Ansicht

Georg Dengler (Ronald Zehrfeld, l.) erhält "Amtshilfe" von der griechischen Polizei in Person von Sokrates (Alexis Georgoulis, r.). Zusammen untersuchen sie nochmals die Beweisstücke der Explosion.

© ZDF/Heinz Wehsling

Ansicht

Olga Illiescu (Birgit Minichmayr) ist fündig geworden und zeigt Georg Dengler (Ronald Zehrfeld) den Beweis dafür, dass zumindest der Sohn von Kolidis noch am Leben ist.

© ZDF/Heinz Wehsling

Die Story: Ex-Lobbyist Kolidis ist der griechische Kronzeuge für einen möglichen Korruptionsprozess rund um die Teilprivatisierung der Wasserwerke in Athen und Thessaloniki. Ist auch er mit seinem Sohn Jannis bei der Explosion auf einem Segelboot in einer Bucht der Peloponnes ums Leben gekommen? Nur die Leichen seiner Frau und Tochter wurden gefunden. Dr. Larson vom Eridanus Fonds, der öffentliche Wasserversorger weltweit berät, beauftragt Dengler mit der Überprüfung des Vorfalls. Kolidis hat sich gegen die Teilprivatisierung der griechischen Wasserwerke engagiert. Kolidis‘ Verbindungen zum Bundestagsabgeordneten Schüllkopf geben Dengler und Olga Rätsel auf. Alle werden verfolgt und geraten gemeinsam mit der griechischen Polizei in einen lebensgefährlichen Wirbel um die griechische Wasserversorgung.

Unter der Regie von Rick Ostermann spielt das Stamm-Ensemble Ronald Zehrfeld, Birgit Minichmayr und Rainer Bock. In weiteren Rollen sind Rainer Bock, Max von Pufendorf, Oliver Masucci, Clemens Schick, Thekla Reuten, Michael Sideris und Alexis Georgulis zu sehen.

"Dengler - Fremde Wasser" ist eine Produktion der Bavaria Fiction in Zusammenarbeit mit Cuckoo Clock Entertainment im Auftrag des ZDF. Produzenten sind Raoul Reinert und Oliver Vogel. Das Drehbuch des Polit-Thrillers stammt von Lars Kraume, dem Regisseur der ersten drei "Dengler"-Adaptionen.

Ähnliche Beiträge

"Falk": Anwaltsserie mit Fritz Karl startet im Mai

Fritz Karl spielt Falk, den "John McEnroe der Anwaltswelt": Er ist exzentrisch und legt eine äußerst "kreative" Arbeitsweise an den Tag.

"Familienurlaub mit Freunden": Drehstart auf Teneriffa

Welchen besseren Härtetest gibt es für Freundschaften als einen gemeinsamen Urlaub - noch dazu, wenn die neue Partnerin eines Freundes mitfährt?

"Zorn": Drehstart für neuen "Tatort" aus Dortmund

Die Dreharbeiten zum neuen "Tatort" haben begonnen. Neu im Team ist Rick Okon als Kommissar Jan Pawlak. Produzentin ist Sonja Goslicki.