ICON DOCS: Neue Doku-Brand der Bavaria Fiction

Die im März 2022 gegründete Doku-Unit der Bavaria Fiction bekommt nun mit ICON DOCS eine eigene Marke. ICON DOCS produziert sowohl Filme als auch Serien für Kino, TV und Streamer.

Neben Eigenentwicklungen und Auftragsproduktionen sollen künftig auch verstärkt nationale und internationale Koproduktionen umgesetzt werden. Geleitet wird ICON DOCS von Emanuel Rotstein. Rotstein berichtet weiterhin an Marcus Ammon, Geschäftsführer Content Bavaria Fiction.

Emanuel Rotstein, Head of Documentaries und Produzent:

"'ICON DOCS' steht für State-of-the-Art-Projekte mit einer unverwechselbaren Handschrift, die einen hohen Produktions- und Nachrichtenwert bieten. Wir möchten Menschen berühren, aufrütteln und Brücken zwischen den Kulturen schlagen. Mit einem klaren Fokus auf aktuelle, politische und investigative Themen, Biografien sowie Zeitgeschichte realisieren wir anspruchsvolle Inhalte, die die Aufmerksamkeit eines breiten Publikums verdienen."

Marcus Ammon, Geschäftsführer Bavaria Fiction:

"In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach Dokumentationen weltweit gestiegen. Nun möchten wir mit unserem Doku-Team um Emanuel Rotstein 'ICON DOCS' als eigenständiges Label im deutschen und internationalen Markt etablieren."

Zu den aktuellen Produktionen der ICON DOCS zählen unter anderem die True-Crime-Doku "Der Parkhausmord – Wer tötete Charlotte Böhringer?" für Sky und das Biopic "Ultraorthodox – Der Kampf des Rabbi Akiva" für ZDF und 3sat. In Entwicklung sind unter anderem Projekte wie "Hitler in Hollywood" (AT), in dem das komplexe Verhältnis zwischen Hollywood und Nazi-Deutschland in den 1930er Jahren beleuchtet wird, oder "Hinter dem Regenbogen - Das Rockkonzert von Wackersdorf" (AT), eine Dokumentation über das Anti-WAAhnsinns-Festival von 1986, das den Kampf deutscher Kulturschaffender gegen Atomkraft erzählt und als 'deutsches Woodstock' bezeichnet wird.

Aktuell

Münster-"Tatort" läuft bald in Japan

Bavaria Media International hat einen Lizenz-Deal mit dem japanischen TV-Sender NHK geschlossen. NHK hat die Rechte für eine exklusive Ausstrahlung des "Tatort Münster" im Rahmen der "German Crime Weeks" erworben.

"Das Land ist zerrissener denn je"

Die USA stehen vor einer entscheidenden Wahl: Wird Donald Trump erneut ins Weiße Haus einziehen? Die Doku "Trump - Der wütende Kandidat" beleuchtet die Chancen des 77-Jährigen, blickt auf mögliche Folgen und porträtiert die Anhänger des Kandidaten. Story House-Productions Produzent Carsten Oblaender berichtet im Interview über die Arbeit mit Trump -"Superfans" und seine Einschätzung zur Zukunft der USA.

Camping im Doppelpack auf DMAX

Ab 6. April 2024 laufen immer samstags ab 20:15 Uhr die beiden Story House Productions-Formate "Der Camping Clan – Alles für den Platz" sowie die neue Doku-Serie "Die Camper-Schmiede – Aufbau, Ausbau, Abenteuer".

"Kati - Eine Kür, die bleibt" im Weltvertrieb der Bavaria Media International

Die Bavaria Media übernimmt den Weltvertrieb für die ZDF Produktion "Kati Witt - Eine Kür, die bleibt".

Dreh der neuen Disney+ Original-Serie "Vienna Game" gestartet

Die Satel Film produziert für Disney+ mit "Vienna Game" eine hochkarätig besetzte, sechsteilige Serie rund um den Auftakt des Wiener Kongress von 1814. Seit dem 20. Februar laufen die Dreharbeiten in Österreich und Ungarn.

Highlight-Mandat "LEGE": Food-Ikone Sebastian Lege gibt Personal Brand exklusiv in die Hände von Bavaria Media

Mit Sebastian Lege sichert sich Bavaria Media Licensing (BML) ein neues Highlight-Mandat. Der Food-Experte erreicht format- und plattformübergreifend ein Millionenpublikum, unter anderem mit dem Format "ZDFbesseresser". Nun hat er für das Mandat seiner Personal Brand "LEGE" exklusiv bei BML unterschrieben.
Mehr zu Bavaria Fiction

"Die Rosenheim-Cops: Totholz" (AT): Drehbeginn für neues Winter-Special

Seit dem 14. Februar 2024 entsteht in Rosenheim, München und Umgebung sowie in den Bavaria Studios das 90-minütige Winter-Special "Totholz" der "Rosenheim-Cops". Der Sendetermin steht noch aus.

"Der Parkhausmord" startet Ende Mai bei Sky und WOW

Die von ICON DOCS im Auftrag von Sky Deutschland produzierte True-Crime-Doku "Der Parkhausmord – Wer tötete Charlotte Böhringer?" startet am 30. Mai exklusiv auf Sky und dem Streamingdienst WOW.

"Ultraorthodox: Der Kampf des Rabbi Akiva": Bavaria Fiction dreht Doku über Aussteiger

Bavaria Fiction arbeitet derzeit an einer 60-minütigen Dokumentation für 3sat über Akiva Weingarten und beleuchtet dessen Weg von einer ultraorthodoxen Gemeinschaft in New York zu einem selbstbestimmten Leben als liberaler Rabbiner in Deutschland.

Grimme-Preis-Nominierung für "Was wir fürchten"

Die Young-Adult-Horror-Serie von Bavaria Fiction ist in der Kategorie "Jugend" nominiert. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden am 14. März bekannt gegeben.

Erfolgreicher Start für den "Sturm der Liebe"-Podcast

Nach wenigen Tagen "on air" belegt der Podcast mit Lena und Johannes bereits Platz 1 in der TV-Kategorie der deutschen Spotify-Charts.

Bavaria Fiction bündelt mit Thomas Kren den Development-Bereich

Unter der Leitung von Development Executive Thomas Kren strukturiert sich der Development-Bereich innerhalb der Bavaria Fiction zum Jahresanfang um und bündelt künftig seine internen Kompetenzen stärker.