Bavaria Fiction-Filme nominiert für Branchen-"ROMYs" und einen "Blauen Panther"

München – Die Bavaria Fiction-Produktionen "Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster" sowie "Süßer Rausch" gehören zu den Nominierten für die "ROMY"-Branchenpreise 2023. Klaus Steinbacher, Hauptdarsteller in "Der Kaiser", ist indes als "Bester Schauspieler" für einen "Blauen Panther 2023" nominiert.

Steinbacher spielt in "Der Kaiser" den Fußballspieler und -trainer Franz Beckenbauer. Der Film erzählt von Beckenbauers Leben und zeichnet die Höhepunkte seiner Karriere nach, die Weltmeistertitel 1974 und 1990. Laut der Jury des "Blauer Panther – TV & Streaming Award" gelinge es ihm, "mit seinem Spiel die Mimik, die Gestik und die Emotionen des großen Fußball-Idols absolut authentisch herüberzubringen." Ebenfalls nominiert in der Kategorie "Bester Schauspieler" sind Dimitrij Schaad ("Kleo") und Akeem van Flodrop ("I don't work here"). Die Preisverleihung findet am 25. Oktober 2023 im Rahmen der Medientage München statt.

Bei der Branchenpreisen des österreichischen Filmpreises "Romy" sind Bavaria Fiction-Produktionen gleich drei Mal nominiert worden. Das Drama "Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster" mit Iris Berben in der Hauptrolle hat Chancen auf einen Preis in der Kategorie "Bester Film TV/Stream". Das zweiteilige Familienepos "Süßer Rausch" ist in den beiden Kategorien "Beste Produktion" (Doris Zander) und "Beste Regie TV/Stream" (Sabine Derflinger) nominiert. Vergeben werden die Branchenpreise am 15. September in Wien.

Aktuell

Münster-"Tatort" läuft bald in Japan

Bavaria Media International hat einen Lizenz-Deal mit dem japanischen TV-Sender NHK geschlossen. NHK hat die Rechte für eine exklusive Ausstrahlung des "Tatort Münster" im Rahmen der "German Crime Weeks" erworben.

"Das Land ist zerrissener denn je"

Die USA stehen vor einer entscheidenden Wahl: Wird Donald Trump erneut ins Weiße Haus einziehen? Die Doku "Trump - Der wütende Kandidat" beleuchtet die Chancen des 77-Jährigen, blickt auf mögliche Folgen und porträtiert die Anhänger des Kandidaten. Story House-Productions Produzent Carsten Oblaender berichtet im Interview über die Arbeit mit Trump -"Superfans" und seine Einschätzung zur Zukunft der USA.

Camping im Doppelpack auf DMAX

Ab 6. April 2024 laufen immer samstags ab 20:15 Uhr die beiden Story House Productions-Formate "Der Camping Clan – Alles für den Platz" sowie die neue Doku-Serie "Die Camper-Schmiede – Aufbau, Ausbau, Abenteuer".

ICON DOCS: Neue Doku-Brand der Bavaria Fiction

Die im März 2022 gegründete Doku-Unit der Bavaria Fiction bekommt nun mit ICON DOCS eine eigene Marke. ICON DOCS produziert sowohl Filme als auch Serien für Kino, TV und Streamer.

"Kati - Eine Kür, die bleibt" im Weltvertrieb der Bavaria Media International

Die Bavaria Media übernimmt den Weltvertrieb für die ZDF Produktion "Kati Witt - Eine Kür, die bleibt".

Dreh der neuen Disney+ Original-Serie "Vienna Game" gestartet

Die Satel Film produziert für Disney+ mit "Vienna Game" eine hochkarätig besetzte, sechsteilige Serie rund um den Auftakt des Wiener Kongress von 1814. Seit dem 20. Februar laufen die Dreharbeiten in Österreich und Ungarn.
Mehr zu Bavaria Fiction

ICON DOCS: Neue Doku-Brand der Bavaria Fiction

Die im März 2022 gegründete Doku-Unit der Bavaria Fiction bekommt nun mit ICON DOCS eine eigene Marke. ICON DOCS produziert sowohl Filme als auch Serien für Kino, TV und Streamer.

"Die Rosenheim-Cops: Totholz" (AT): Drehbeginn für neues Winter-Special

Seit dem 14. Februar 2024 entsteht in Rosenheim, München und Umgebung sowie in den Bavaria Studios das 90-minütige Winter-Special "Totholz" der "Rosenheim-Cops". Der Sendetermin steht noch aus.

"Der Parkhausmord" startet Ende Mai bei Sky und WOW

Die von ICON DOCS im Auftrag von Sky Deutschland produzierte True-Crime-Doku "Der Parkhausmord – Wer tötete Charlotte Böhringer?" startet am 30. Mai exklusiv auf Sky und dem Streamingdienst WOW.

"Ultraorthodox: Der Kampf des Rabbi Akiva": Bavaria Fiction dreht Doku über Aussteiger

Bavaria Fiction arbeitet derzeit an einer 60-minütigen Dokumentation für 3sat über Akiva Weingarten und beleuchtet dessen Weg von einer ultraorthodoxen Gemeinschaft in New York zu einem selbstbestimmten Leben als liberaler Rabbiner in Deutschland.

Grimme-Preis-Nominierung für "Was wir fürchten"

Die Young-Adult-Horror-Serie von Bavaria Fiction ist in der Kategorie "Jugend" nominiert. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden am 14. März bekannt gegeben.

Erfolgreicher Start für den "Sturm der Liebe"-Podcast

Nach wenigen Tagen "on air" belegt der Podcast mit Lena und Johannes bereits Platz 1 in der TV-Kategorie der deutschen Spotify-Charts.