Karsten Schwanke für die beste Wetterpräsentation Europas 2019 ausgezeichnet

Kopenhagen - Der "TV Weather Forecast Award" geht dieses Jahr an Karsten Schwanke, der als bester Kommunikator in Europa für seine Präsentation der Wettervorhersage ausgezeichnet wird. Die entsprechende Sendung "Wetter vor acht" wird am Medienstandort Geiselgasteig von der Bavaria Studios-Tochter Cumulus Media produziert. Die Europäische Meteorologische Gesellschaft hat den Preis am 11. September in Kopenhagen verliehen.

Ansicht

Karsten Schwanke

Moderator Karsten Schwanke präsentiert das Wetter im Ersten: vor der Tagesschau, bei den Tagesthemen und im ARD-Morgenmagazin. Hierfür hat die Cumulus Media, eine Tochterfirma der Bavaria Studios, schon hunderte Wettersendungen mit dem Meteorologen produziert.

© 2019 ARD/Ralf Wilschewski

© 2019 ARD/Ralf Wilschewski

Die Jury der Europäischen Meteorologischen Gesellschaft (EMS) beruft sich auf die Wettervorhersage vom 16. Februar 2019. In ihrer Begründung heißt es: "Diese Wettervorhersage ist ein hervorragendes Beispiel, wie zusätzlich meteorologische Phänomene erklärt werden können. Schwanke entschied sich, die Hälfte der Zeit dafür zu nutzen, den Zusammenhang zwischen der Luftfeuchtigkeit und der Schneeschmelze zu erklären. Seine Erklärungen, unterstützt durch gute, einfach gehaltene Grafiken, sind für ein breites Publikum leicht verständlich."

Verliehen wird der Preis von der EMS, die aus 37 Mitgliedsgesellschaften und 21 assoziierten Mitgliedern besteht und das übergeordnete Interesse von 10.000 Meteorologinnen und Meteorologen in Europa vertritt. Der "TV Weather Forecast Award" wird im Rahmen des jährlichen Treffens der Gesellschaft am 11. September in Kopenhagen verliehen.

Bereits im November 2018 sorgte ein ähnliches Erklärvideo von Karsten Schwanke für Aufsehen. Seine Ausführungen zum Zusammenhang der damaligen Waldbrände in Kalifornien mit dem Klimawandel zogen große Kreise im Netz und mündeten schließlich in einer Grimme-Preis-Nominierung. Auch dieses Video entstand bei der Cumulus Media.

Ein weiterer außergewöhnlicher Einsatz des Moderators und Meteorologen war eine gemeinsam mit Cumulus Media für DLR_Next produzierte Webserie zur zweiten Mission von Astronaut Alexander Gerst zur Internationalen Raumstation ISS. Darin erklärt Schwanke den gesamten Ablauf vom Rakten-Start bis hin zur Rückkehr auf die Erde.

Ähnliche Beiträge

Karsten Schwanke: Nominiert für den Grimme-Preis 2019

Eine Kommission des Grimme-Instituts hat die Cumulus Media-Produktion "Klimawandel und die Waldbrände in Kalifornien" im Wettbewerb "Information & Kultur - Spezial" nominiert.

Klimawandel anschaulich erklärt: Viraler Hit von Cumulus Media

Das Online-Video "Klimawandel und die Waldbrände in Kalifornien" mit Karsten Schwanke hat sich binnen weniger Tage zu einem viralen Hit in den sozialen Netzwerken entwickelt.

Cumulus Media und Karsten Schwanke produzieren Webserie für „DLR_next“

"Mit Alex ins All" heißt die neue Webserie, in der Schwanke den Ablauf einer ISS-Mission erklärt: vom Start bis hin zur Rückkehr auf die Erde.