Heinrich Breloer erhält "Besondere Ehrung" beim Grimme-Preis

Marl - Die Preisträger des 56. Grimme-Preises stehen fest: Die "Besondere Ehrung" des Deutschen Volkshochschul-Verbands (DVV) geht in diesem Jahr an Regisseur und Autor Heinrich Breloer, der mit seinen Mehrteilern "Brecht", "Die Manns" oder "Speer und Er" (alle drei Bavaria-ARD-Koproduktionen unter Federführung des WDR) das Genre des Doku-Dramas prägte.

Ansicht

Heinrich Breloer

Der Filmautor und Regisseur inszenierte zusammen mit Bavaria Film bereits die erfolgreichen Doku-Dramen "Die Manns" und "Speer und er" sowie den Kinofilm "Die Buddenbrooks".

© WDR/Warner Bros. Pictures 2008 / Bavaria Film / Detlef Overmann

© WDR/Warner Bros. Pictures 2008 / Bavaria Film / Detlef Overmann

"Mit der 'Besonderen Ehrung' für Heinrich Breloer würdigt der Deutsche Volkshochschul-Verband den Mitbegründer und profiliertesten Autor und Regisseur des Doku-Dramas", sagt DVV-Direktor Ulrich Aengenvoort. Das Genre des Doku-Dramas korrespondiere sehr gut mit dem Bildungsanspruch von Volkshochschulen, verbinde es doch historische Wahrhaftigkeit mit fiktionaler Spannung.

Breloers jüngstes Projekt, "Brecht – ein Film in zwei Teilen" (Bavaria Fiction/Satel Fim/MIA Film für WDR/BR/SWR/NDR/ARTE), hatte im vergangenen Jahr 2019 während der Berlinale Weltpremiere gefeiert. Noch während der Filmfestspiele wurde "Brecht" als exklusives Kino-Event bundesweit in ausgewählten Städten präsentiert. Im März 2019 wurde "Brecht" auf Arte und im Ersten ausgestrahlt. Die Rolle des jungen Brecht übernahm Tom Schilling; Burghart Klaußner war in der Rolle Brechts in den Nachkriegsjahren zu sehen.

Insgesamt 58 Preisträger nehmen am 27. März 2020 im Marler Theater ihre Trophäen entgegen.
 

Ähnliche Beiträge

"Brecht" – Umjubelte Weltpremiere auf der Berlinale in Anwesenheit des Bundespräsidenten

Heinrich Breloers "Brecht" feierte Weltpremiere auf der Berlinale. Ehrengäste: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Staatsministerin Monika Grütters und Berlins Bürgermeister Michael Müller.

"Das Boot" mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet

Am 24. Mai 2019 sind im Prinzregententheater vor rund 700 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Showbiz der Bayerische Fernsehpreis verliehen worden. Die High-End-Serie "Das Boot" wurde mit dem Sonderpreis der Jury für die herausragende Leistung bei der Produktion ausgezeichnet.

Mystery-Serie "Freud": ab 23. März weltweit auf Netflix

Ein junger Sigmund Freud kämpft in der neuen Netflix Original Serie nicht nur um sein Ansehen, sondern wird zudem in die Aufklärung einer dunklen Mordserie verwickelt.