"Die Drei von der Müllabfuhr": Drehstart für zwei neue Filme

Berlin - Die Dreharbeiten für die beiden neuen Filme der erfolgreichen ARD-Degeto-Reihe "Die Drei von der Müllabfuhr" haben begonnen. Die fünfte Folge trägt den Titel "Die Streunerin" (AT) und demonstriert die Helfernatur von "Käpt’n" Werner Träsch alias Uwe Ochsenknecht: Gemeinsam mit seinen beiden Kollegen Ralle (Jörn Hentschel) und Tarik (Aram Arami) müssen sie einer jungen Obdachlosen aus der Patsche helfen. In Folge 6 "Ist das Kunst oder kann das weg" (AT) geraten die drei Protagonisten in die hippe Berliner Kunstszene – und überzeugen durch kreative Problemlösungen.

Ansicht
Die Drei von der Müllabfuhr Folgen 5 & 6

V.l.n.r.: Hagen Bogdanski (Regie), Martin Brambach (Rolle Felsenhain), Aram Arami (Rolle Tarik Büyüktürk), Uwe Ochsenknecht (Rolle Werner "Käpt'n Träsch), Doris Zander (Produktion), Rainer Strecker (Rolle Rüdiger Dorn) und Jörn Hentschel (Rolle Ralle Schieber)

© 2020 ARD Degeto / Britta Kehl

© 2020 ARD Degeto / Britta Kehl

Regie führt erneut Hagen Bogdanski nach den Drehbüchern von Gernot Gricksch und Toks Körner. In weiteren Rollen sind u.a. Rainer Strecker, Adelheid Kleineidam, Martin Glade, Frank Kessler, Axel Werner und Laura Louisa Garde zu sehen. In Episodenrollen spielen Martin Brambach, Carolin Garnier, Silke Geertz, Winnie Böwe, Dominik Maringer, Nicolas Rathod u.v.a.

"Die Drei von der Müllabfuhr" ist eine Produktion der Bavaria Fiction im Auftrag von ARD Degeto für die ARD für den Sendeplatz "Endlich Freitag im Ersten". Produzentin ist Doris Zander, Producer Oliver Krause. Die Redaktion liegt bei Barbara Süßmann (ARD Degeto).

"Die Streunerin" (AT)

"Käpt’n" Werner Träsch (Uwe Ochsenknecht) fehlt es manchmal zwar an Feingefühl, aber das Herz trägt er am richtigen Fleck! Werner möchte der jungen Obdachlosen Luna (Carolin Garnier) helfen, die sich in den Hinterhöfen des Kiezes versteckt. Zusammen mit seinen Kollegen Ralle (Jörn Hentschel) und Tarik (Aram Arami) gewinnen sie langsam ihr Vertrauen. Doch um Luna zu unterstützen, muss das Trio erst herausfinden, wovor die verängstigte Jugendliche wegläuft. Obendrein stehen die Müllwerker bei ihrer täglichen Arbeit selbst unter Beobachtung: Dorn (Rainer Strecker) hat ihnen den Unternehmensberater Felsenhain (Martin Brambach) zugewiesen, der jede Tonnenleerung in seinem Laptop dokumentiert. Dass ihm der Fachfremde auf die Finger schaut, gefällt dem Käpt‘n ebenso wenig wie dessen schnöselige Art. Schon bald merkt Werner aber, dass ihn mit dem ungebetenen Gast etwas Trauriges verbindet.

"Ist das Kunst oder kann das weg" (AT)

"Käpt‘n" Werner Träsch kann manchmal über seine kernigen Kollegen nur staunen. Ralle fachsimpelt über Kunst, sein Chef Dorn hätte gerne Malerei studiert und Speckis Schwester Eddi (Silke Geertz) eröffnet gerade eine hippe Pop-Up-Galerie. Dort bekommen die Müllwerker den Sonderauftrag, den Sperrmüll der Vormieter zu entsorgen. Leider fehlt nach der hektischen Räumaktion ein Teil der zentralen Kunstinstallation. Wenn das bis zur Vernissage am nächsten Tag nicht auftaucht, fällt die ganze Ausstellung flach und Eddi ist ruiniert. Käpt’n Träsch versteht zwar wenig von moderner Kunst, aber viel von kreativen Problemlösungen. Zusammen mit Specki (Frank Kessler) macht er sich daran, das fehlende Teil aufzutreiben.

Aktuell

Eyckhoffs 5. Fall: Dreharbeiten zum neuen Münchner "Polizeiruf 110"

In der kommenden Woche gehen die Dreharbeiten zum Münchner Polizeiruf 110: "Das Licht, das die Toten sehen" zu Ende.

Nachschlag: Nach "Bud Spencer" launcht St. Kilian zwei "Terence Hill" Whiskys

Der neue Whisky "Terence Hill – The Hero" kommt am 1. Dezember 2021 auf den Markt.

Bavaria Film-CIO Mercedes Eisert beim "CIO des Jahres"-Award ausgezeichnet

Mercedes Eisert erhielt einen der begehrten Top-Ten-Preise in der Kategorie "Mittelstand".

"Ausgezeichnete" Schnittstellen: Bavaria Film gewinnt Talend Data Masters Award

Als einer von zehn Gewinnern unter mehr als 100 Einreichungen hat sich das Projektteam mit einer Schnittstelle zwischen einem HR-Tool und dem ERP-System des Konzerns durchgesetzt.

Bundesverdienstkreuz am Bande für Walter Hölzl

Der Leiter Aus- und Weiterbildung sowie Betriebsratsvorsitzende der Bavaria Film habe sich "in ganz besonderer Weise um den Bereich Medien verdient gemacht".

Spitzen-Quoten für "Faltenfrei"

Die Bavaria Fiction-Produktion hat am Mittwochabend 6,06 Millionen Zuschauer*innen begeistert und sich einen Marktanteil von 20,3 Prozent gesichert.
Mehr zu "Die Drei von der Müllabfuhr"

"Die drei von der Müllabfuhr": On the Road again mit Uwe Ochsenknecht für zwei neue Filme

Seit dem 21. September 2021 werden Film 7 und 8 der ARD-Degeto-Reihe  gedreht.

Uwe Ochsenknecht im Interview: "Eine Frage des Respekts"

"Die Drei von der Müllabfuhr"-Hauptdarsteller Uwe Ochsenknecht erklärt im Interview, was seine Rolle so anarchisch macht, wo die Grenze zwischen Kunst und Krempel verläuft und warum meckernde Passanten ein Kompliment für den Schauspieler sind.

Drehstart für neue Folgen der Komödie "Die Drei von der Müllabfuhr"

Hagen Bogdanski inszeniert derzeit den dritten und vierten Film der ARD-Degeto Reihe "Die Drei von der Müllabfuhr" nach einer Idee von Produzentin Doris Zander.

Drehstart für "Die Drei von der Müllabfuhr - Baby an Bord"

In Berlin laufen die Dreharbeiten für den zweiten Film der neuen ARD-Degeto-Reihe "Die Drei von der Müllabfuhr" mit Uwe Ochsenknecht, Jörn Hentschel und Daniel Rodic.

"Bewusstsein schärfen" – Produzentin Doris Zander über ihren neuen TV-Film

Doris Zander spricht mit "Bavaria Film – Das Magazin" über ihre neue Komödie und warum ihr die Müllabfuhr ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

"Die Drei von der Müllabfuhr": Uwe Ochsenknecht als Berliner Müllmann

Uwe Ochsenknecht spielt in der Produktion von Bavaria Fiction (Produzentin: Doris Zander) einen Endfünfziger Müllmann, der seinen Job seit jeher mit Leib und Seele macht.
Mehr zu Bavaria Fiction

Bavaria setzt auf grünes Produzieren

Wir übernehmen Verantwortung im Umgang mit den natürlichen Ressourcen – nicht nur an Weihnachten, sondern das ganze Jahr.

Eyckhoffs 5. Fall: Dreharbeiten zum neuen Münchner "Polizeiruf 110"

In der kommenden Woche gehen die Dreharbeiten zum Münchner Polizeiruf 110: "Das Licht, das die Toten sehen" zu Ende.

Spitzen-Quoten für "Faltenfrei"

Die Bavaria Fiction-Produktion hat am Mittwochabend 6,06 Millionen Zuschauer*innen begeistert und sich einen Marktanteil von 20,3 Prozent gesichert.

"Sturm der Liebe": Flirtoffensive am "Fürstenhof"

Ab Folge 3753 (vsl. 11. Jan 2022) ist Tanja Lanäus in der Rolle der Yvonne Klee in der Bavaria Fiction-Produktion zu sehen.

Drehstart zum 90. Tatort München "Krimidinner"

Batic und Leitmayr sind in ihrem 90. Fall zu einem Krimidinner beim Kollegen Kalli eingeladen.

"Das Geheimnis des Totenwaldes": zwei Auszeichnungen beim Akademie-Fernsehpreis

Die Bavaria Fiction-Produktion gewinnt in den Kategorien "Beste Regie" und "Bester Filmschnitt".
Aktuelle Produktionen

Sisi

"Sisi" wirft einen neuen Blick auf das Leben von Elisabeth von Österreich-Ungarn, die als Kaiserin Geschichte geschrieben hat und als Filmfigur zur Legende wurde. Erzählt wird in sechs Folgen die Liebesgeschichte von Sisi, die sich den starren höfischen Gepflogenheiten ihrer Zeit widersetzte, und Franz Joseph I., der in Sisi eine ungewöhnliche Verbündete fand.

An seiner Seite

Charlotte Kler kehrt mit ihrem Mann nach vielen Jahren auf den Bühnen der Welt zurück nach Deutschland. Doch es ist nicht einfach, aus gewohnten Mustern auszubrechen.