"Falk" Staffel 2: Der Dandy unter den Anwälten ist zurück

Köln - Die Dreharbeiten für die zweite Staffel der schrägen Anwaltsserie "Falk" mit Fritz Karl in der Hauptrolle haben begonnen. Falk ist der Dandy unter den Anwälten: Samtsakko, bunte Socken, süffisante Sprüche, ein messerscharfer Verstand und ein Faible für gutes Essen und hochkarätige Weine. Seine Fälle: relativ aussichtslos. Seine Arbeitsweise: kreativ und nicht immer mit dem Bürgerlichen Gesetzbuch vereinbar.

Falks Einstand vor Gericht verfolgten über vier Millionen Zuschauer und auch in den sechs neuen Folgen, die voraussichtlich Ende 2020 im Ersten zu sehen sind, gibt es für den smarten Anwalt wieder jede Menge zu tun: ob Ehemänner, die aus unerklärlichen Gründen von ihren Frauen gebissen werden, ein gelangweilter Multimillionär mit seltsamen Geschäftsansprüchen oder ein Auftragsmörder, der sich selbst erschießt. Der windige Winkeladvokat Blankenstein (Martin Semmelrogge) sorgt für Skandale und Gerichtsreporterin Clémentine (Jeanne Tremsal) stellt Falk mit ihrer Unberechenbarkeit auf die Probe.

Ansicht
Falk

Die schräge Anwaltsserie "Falk" mit Fritz Karl in der Hauptrolle geht mit spannenden Fällen weiter.
Im Bild v.l.n.r. Mira Bartuschek spielt Sophie Offergeld, Peter Guede Executive Producer, Fritz Karl spielt Falk, Caren Toenissen-Brandt WDR Redaktion, Franziska Knost Producerin WDR, Peter Stauch Regie.

© 2020 ARD / Bavaria Fiction/ Kai Schulz

© 2020 ARD / Bavaria Fiction/ Kai Schulz

Mit seinem exzentrischen Auftreten und seiner Arbeitsweise sorgt Falk in der gediegenen Düsseldorfer Kanzlei "Offergeld & Partner" für Wirbel. Nach wie vor wohnt er im Hotel und geht jeden Tag zu seiner Ärztin Dr. Kanzow (Sonja Baum), um sich zu versichern, dass er bei klarem Verstand ist. Doch Richard Offergeld (Peter Prager) braucht jemanden wie Falk, der sich um die aussichtslosen und abwegigen Mandate kümmert. Zum Entsetzen von Offergelds Tochter Sophie (Mira Bartuschek), die eigentlich die Kanzlei leitet. Denn die korrekte, ehrgeizige und erfolgreiche Juristin ist das genaue Gegenteil von Falk. Auch Kollege Bitz (Moritz Führmann), äußerst akribisch und paragraphentreu, fühlt sich von Falk nicht ernstgenommen. Zudem läuft es auch privat bei Sophie nicht rund: Tochter Marie (Bianca Nawrath) ist von ihrem einjährigen Work-and-travel zurück und im dritten Monat schwanger. Vom Vater will sie allerdings nichts mehr wissen. Lässt sich die Rolle als Oma mit Sophies Karriereplänen verbinden?

Die sechs neuen Folgen "Falk" werden von der Bavaria Fiction GmbH (Produzentin: Bea Schmidt, ausführender Produzent: Peter Güde) im Auftrag der ARD-Gemeinschaftsredaktion Serien im Hauptabendprogramm unter Federführung des Westdeutschen Rundfunks produziert. Regie führen Peter Stauch (Folge 7-10) und Stefan Bühling (Folgen 11 und 12) nach den Drehbüchern von Peter Güde (Headwriter), Benjamin Hessler und Anneke Janssen.

Verantwortliche Redakteurin und Executive Producer ist Caren Toennissen (WDR), WDR-Producer ist Franziska Knost. Die Dreharbeiten für die neue Staffel finden von Ende Januar bis Ende März 2020 in Nordrhein-Westfalen statt. Die Ausstrahlung ist im IV. Quartal 2020, dienstags um 20:15 Uhr im Ersten, vorgesehen.

Aktuell

Münster-"Tatort" läuft bald in Japan

Bavaria Media International hat einen Lizenz-Deal mit dem japanischen TV-Sender NHK geschlossen. NHK hat die Rechte für eine exklusive Ausstrahlung des "Tatort Münster" im Rahmen der "German Crime Weeks" erworben.

"Das Land ist zerrissener denn je"

Die USA stehen vor einer entscheidenden Wahl: Wird Donald Trump erneut ins Weiße Haus einziehen? Die Doku "Trump - Der wütende Kandidat" beleuchtet die Chancen des 77-Jährigen, blickt auf mögliche Folgen und porträtiert die Anhänger des Kandidaten. Story House-Productions Produzent Carsten Oblaender berichtet im Interview über die Arbeit mit Trump -"Superfans" und seine Einschätzung zur Zukunft der USA.

Camping im Doppelpack auf DMAX

Ab 6. April 2024 laufen immer samstags ab 20:15 Uhr die beiden Story House Productions-Formate "Der Camping Clan – Alles für den Platz" sowie die neue Doku-Serie "Die Camper-Schmiede – Aufbau, Ausbau, Abenteuer".

ICON DOCS: Neue Doku-Brand der Bavaria Fiction

Die im März 2022 gegründete Doku-Unit der Bavaria Fiction bekommt nun mit ICON DOCS eine eigene Marke. ICON DOCS produziert sowohl Filme als auch Serien für Kino, TV und Streamer.

"Kati - Eine Kür, die bleibt" im Weltvertrieb der Bavaria Media International

Die Bavaria Media übernimmt den Weltvertrieb für die ZDF Produktion "Kati Witt - Eine Kür, die bleibt".

Dreh der neuen Disney+ Original-Serie "Vienna Game" gestartet

Die Satel Film produziert für Disney+ mit "Vienna Game" eine hochkarätig besetzte, sechsteilige Serie rund um den Auftakt des Wiener Kongress von 1814. Seit dem 20. Februar laufen die Dreharbeiten in Österreich und Ungarn.
Mehr zu "Falk"

17,2 Millionen - Höhenflug der Dienstagsserien

In der Summe wurden die neuen Folgen von "Sturm der Liebe", "WaPo Bodensee", "Die Rosenheim-Cops", "Falk" und "In aller Freundschaft" an diesem Dienstag 17,2 Millionen Mal eingeschaltet.
Mehr zu Bavaria Fiction

ICON DOCS: Neue Doku-Brand der Bavaria Fiction

Die im März 2022 gegründete Doku-Unit der Bavaria Fiction bekommt nun mit ICON DOCS eine eigene Marke. ICON DOCS produziert sowohl Filme als auch Serien für Kino, TV und Streamer.

"Die Rosenheim-Cops: Totholz" (AT): Drehbeginn für neues Winter-Special

Seit dem 14. Februar 2024 entsteht in Rosenheim, München und Umgebung sowie in den Bavaria Studios das 90-minütige Winter-Special "Totholz" der "Rosenheim-Cops". Der Sendetermin steht noch aus.

"Der Parkhausmord" startet Ende Mai bei Sky und WOW

Die von ICON DOCS im Auftrag von Sky Deutschland produzierte True-Crime-Doku "Der Parkhausmord – Wer tötete Charlotte Böhringer?" startet am 30. Mai exklusiv auf Sky und dem Streamingdienst WOW.

"Ultraorthodox: Der Kampf des Rabbi Akiva": Bavaria Fiction dreht Doku über Aussteiger

Bavaria Fiction arbeitet derzeit an einer 60-minütigen Dokumentation für 3sat über Akiva Weingarten und beleuchtet dessen Weg von einer ultraorthodoxen Gemeinschaft in New York zu einem selbstbestimmten Leben als liberaler Rabbiner in Deutschland.

Grimme-Preis-Nominierung für "Was wir fürchten"

Die Young-Adult-Horror-Serie von Bavaria Fiction ist in der Kategorie "Jugend" nominiert. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden am 14. März bekannt gegeben.

Erfolgreicher Start für den "Sturm der Liebe"-Podcast

Nach wenigen Tagen "on air" belegt der Podcast mit Lena und Johannes bereits Platz 1 in der TV-Kategorie der deutschen Spotify-Charts.