16 Millionen Zuschauer: Fast jeder Zweite sieht Bavaria Fiction-Produktionen am Sonntagabend

Geiselgasteig - Mit einem Gesamtmarktanteil von 42 Prozent haben zwei Produktionen der Bavaria Fiction die Primetime am vergangenen Sonntagabend dominiert: Die Folge "Liebe verjährt nicht" der "Inga Lindström"-Reihe verfolgten rund 5,6 Milionen Zuschauer (14,1 Prozent Marktanteil), den Kölner "Tatort - Niemals ohne mich" sahen 10,9 Millionen Zuschauer (27,6 Prozent Marktanteil). Das ohnehin schon als eines der beliebtesten Ermittlerteams gehandelte Duo aus Köln holte damit die besten Zuschauerzahlen seit Januar 2018.

In der Episode "Niemals ohne mich" ermitteln die Kölner Tatort-Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) im Mordfall einer Mitarbeiterin des Jugendamtes und geraten dabei zwischen die Fronten von Unterhalts- und Sorgerechtsstreitereien. Erstmals zeichnete Produzent Jan Kruse (Bavaria Fiction) für einen Kölner Tatort verantwortlich.

Die neueste "Inga Lindström"-Geschichte "Liebe verjährt nicht" handelt von Maren (Lena Meckel) und Lennart (Tommy Schleser), die sich gemeinsam auf die Suche nach dem unbekannten Maler eines Portraits machen, das Marens Mutter verblüffend ähnelt. Bald kommt der Verdacht auf, dass Maren und den Künstler wesentlich mehr verbinden könnte, und auch Lennart wird vom Schatten seiner Vergangenheit verfolgt. Es ist der 85. Teil der "Inga Lindström"-Reihe, die von Ronald Mühlfellner (Bavaria Fiction) produziert wird.

Ähnliche Beiträge

Bavaria Film Interactive veröffentlicht "How to Homeoffice"-Reihe

Wer kann, soll gegenwärtig zu Hause bleiben. Doch viele Fragen sich: Wie arbeite ich eigentlich im Home Office?

"rundum gesund" jetzt live – "Die beste Klasse Deutschlands" als tägliches Spezial

Die Bavaria Entertainment hat zwei Formate im SWR aufgrund der aktuellen Situation neu aufgestellt.

"Sturm der Liebe": Neuzugang am 'Fürstenhof'

Jeannine Gaspár stößt Ende April als Vanessa Sonnbichler zum Dailynovela-Ensemble. Sie spielt die Nichte von Alfons Sonnbichler (Sepp Schauer).