Zum 80. Geburtstag: Senta Berger in "An seiner Seite"

60, 80, 100 – mehr als nur drei Zahlen: Fast 60 Jahre Film- und TV-Geschichte verbinden Senta Berger, die Mitte Mai ihren 80. Geburtstag feiert, und die seit rund 100 Jahren bestehende Bavaria Film. Das Unternehmen war einst der Startpunkt für die internationale Karriere der Grande Dame des deutschen Films. Die Wege haben sich seitdem immer wieder gekreuzt. Mit dem Fernsehfilm "An seiner Seite" tun sie dies erneut. 

Als 19-Jährige kam Senta Berger zu Probeaufnahmen zur Bavaria, lernte unter anderem Regisseur Franz Peter Wirth kennen, mit dem sie später "Die Verschwörung des Fesco zu Genua" drehte. Zu den Highlights der gemeinsamen Geschichte von Senta Berger und der Bavaria gehört auch die "Senta Berger Show", die 1969 in den Bavaria Studios für das ZDF entstand. Es war die Zeit der großen Revuen und Musikshows im deutschen Fernsehen. Der Weg der gebürtigen Wienerin führte anschließend auch nach Hollywood, wo Berger an der Seite von Weltstars wie Charlton Heston, Alain Delon, John Wayne und Kirk Douglas spielte. 

Mit dem TV-Spielfilm "An seiner Seite" haben Senta Berger und Bavaria Fiction (Produzenten: Jan Kruse, Oliver Vogel) nun eine berührende Produktion realisiert. Ausgestrahlt wird der Film am 10. Mai im ZDF – anlässlich ihres Geburtstags drei Tage später. Unter der Regie von Felix Karolus spielt Berger darin Charlotte Kler, die ihr Leben an der Seite ihres Mannes, dem Stardirigenten Walter Kler (Peter Simonischek), genossen und privilegiert gelebt hat, aber auch rast- und ruhelos um die Welt gejettet ist.

Sie freut sich nun, dass jetzt damit Schluss sein soll und die Familie in München wieder zusammenrückt. Doch es kommt alles anders als gedacht: Ihr Mann schmiedet heimlich Pläne für einen Job in New York, ihre Tochter macht ihr Vorwürfe und ihre Enkelin interessiert sich nicht für sie. Kein guter Start für Charlotte. Aber eine Zufallsbekanntschaft mit dem ehemaligen Bademeister Martin Scherer (Thomas Thieme) bringt sie zur Besinnung auf das, was im Leben wirklich zählt. 

Ansicht
An seiner Seite

Charlotte Kler (Senta Berger, l.) ist mit ihrem Mann, dem erfolgreichen Dirigenten Walter (Peter Simonischek, r.), nach München gezogen, um ihrem Leben noch einmal eine neue Richtung zu geben. Doch es ist nicht einfach, aus gewohnten Mustern auszubrechen.

© ZDF / Hendrik Heiden

Ansicht
An seiner Seite

Der erfolgreiche Dirigent Walter Kler (Peter Simonischek, 2.v.r.) feiert seinen jüngsten Erfolg mit den Mitgliedern seines Orchesters (Komparsen, r. und 2.v.l.) und Irene von Glaubitz, der Frau des Intendanten (Katrin Anne Heß, l.). Besonders die talentierte Pianistin Natalie Noirot (Petra Michelle Nérette, M.) hat Walter beeindruckt.

© ZDF / Hendrik Heiden

Ansicht
An seiner Seite

Bei einer Tasse Kaffee erzählt Martin Scherer (Thomas Thieme, r.) von seiner verstorbenen Frau. Die Begegnung berührt Charlotte Kler (Senta Berger, l.) und lässt sie ihre eigene Beziehung zu ihrem Mann in einem anderen Licht sehen.

© ZDF / Hendrik Heiden

Ansicht
An seiner Seite

Während eines spontanen Besuchs im Freibad erfährt Charlotte Kler (Senta Berger, M.) mehr über Martin Scherer (Thomas Thieme, l.) und ist beeindruckt davon, wie er mit Antonio (David Verhoeven, 2.v.r.) und den anderen Besuchern umgeht.

© ZDF / Hendrik Heiden

"Wie lebt man eine respektvolle, gleichberechtigte Partnerschaft, ohne bei allen Anstrengungen und Entbehrungen auch das Einfordern eigener Bedürfnisse nicht aufzugeben?" – diese Frage steht für Produzent Jan Kruse im Mittelpunkt des Spielfilms. "Die Suche nach dem Geheimnis einer gelingenden und erfüllenden Partnerschaft, egal ob mit 40, 60 oder 80, bleibt die stete und größte Herausforderung unseres menschlichen Zusammenlebens", sagt Kruse. Aus diesem kleinen, feinen Nukleus habe Regisseur Felix Karolus mit seinem hochkarätigen Ensemble einen berührenden und sehr wahrhaftigen Film gemacht.

Inspiriert wurde Karolus, der auch das Drehbuch gemeinsam mit Florian Iwersen verfasste, von einer Zufallsbekanntschaft auf dem Weihnachtsmarkt in Halle an der Saale. Karolus traf ein älteres Paar, das gerade sein Achtjähriges feierte und ihm erzählte, wie es sich das erste Mal begegnet ist. Er, ein Pfälzer, kam nach Halle, um seiner verstorbenen Frau, einer gebürtigen Hallenserin, einen letzten Wunsch zu erfüllen. 

"Sie wollte in ihrem Grab etwas Erde aus dem Garten ihrer Kindheit. Und so kam es, dass er an dem ehemaligen Haus der Familie seiner Frau klingelte und ihm eine Frau die Tür öffnete, die heute seine Partnerin ist", schreibt Karolus in seiner Director's Note zum Film. „Ich war so begeistert von dieser anrührenden Geschichte, dass ich einen Film daraus machen wollte.“ Zunächst kam dabei der preisgekrönte Kurzfilm "Menuett" heraus, nun folgt mit "An seiner Seite" die Langfassung. Senta Berger war von Anfang an mit in die Drehbuchentwicklung eingebunden. 

Senta Berger steht in ihrer Rolle als Charlotte Kler in "An seiner Seite" vor dem Scheideweg: Wie will sie künftig leben? Berger selbst sucht für sich keine Antwort auf diese Frage. Auf ihre Zukunftspläne angesprochen sagte sie im Interview mit dem ZDF: "Mein einziger Plan ist, keine Pläne zu machen. Denn erstens, kommt es anders, und zweitens, als man denkt. Das Fazit aus Coronazeiten: Ich werde dem Leben begegnen und dankbar nehmen, was es mir bietet." 

Text: Daniel Kreutzenberger

Zum Inhalt: 

Charlotte Kler kehrt mit ihrem Mann, einem berühmten Stardirigenten, nach vielen Jahren auf den Bühnen der Welt zurück nach Deutschland. Gerade richtet sie ihr neues Domizil ein, da klingelt es, und an der Tür steht ein Mann. Er hat einen Eimer dabei und möchte etwas Erde aus Charlottes Garten. Denn vor langer Zeit hat einmal seine Frau, die nun verstorben ist, in Charlottes Haus gewohnt. Und den dazugehörigen Garten über alles geliebt. 

Zur Produktion 

"An seiner Seite" ist eine Produktion von Bavaria Fiction (Produzenten: Jan Kruse, Oliver Vogel) im Auftrag des ZDF. Regie führte Felix Karolus, der gemeinsam mit Florian Iwersen auch für das Drehbuch verantwortlich ist. Kamera führte Wolfgang Aichholzer. Senta Berger, Peter Simonischek und Thomas Thieme sind in den Hauptrollen zu sehen. 

Am 07. Mai ist "An seiner Seite" auf ARTE zu sehen, am 10. Mai präsentiert das ZDF den Fernsehfilm. 

Aktuell

Bavaria Film-CIO Mercedes Eisert beim "CIO des Jahres"-Award ausgezeichnet

Mercedes Eisert erhielt einen der begehrten Top-Ten-Preise in der Kategorie "Mittelstand".

"Ausgezeichnete" Schnittstellen: Bavaria Film gewinnt Talend Data Masters Award

Als einer von zehn Gewinnern unter mehr als 100 Einreichungen hat sich das Projektteam mit einer Schnittstelle zwischen einem HR-Tool und dem ERP-System des Konzerns durchgesetzt.

Bundesverdienstkreuz am Bande für Walter Hölzl

Der Leiter Aus- und Weiterbildung sowie Betriebsratsvorsitzende der Bavaria Film habe sich "in ganz besonderer Weise um den Bereich Medien verdient gemacht".

Spitzen-Quoten für "Faltenfrei"

Die Bavaria Fiction-Produktion hat am Mittwochabend 6,06 Millionen Zuschauer*innen begeistert und sich einen Marktanteil von 20,3 Prozent gesichert.

"Sturm der Liebe": Flirtoffensive am "Fürstenhof"

Ab Folge 3753 (vsl. 11. Jan 2022) ist Tanja Lanäus in der Rolle der Yvonne Klee in der Bavaria Fiction-Produktion zu sehen.

Drehstart zum 90. Tatort München "Krimidinner"

Batic und Leitmayr sind in ihrem 90. Fall zu einem Krimidinner beim Kollegen Kalli eingeladen.
Mehr zu Bavaria Fiction

Spitzen-Quoten für "Faltenfrei"

Die Bavaria Fiction-Produktion hat am Mittwochabend 6,06 Millionen Zuschauer*innen begeistert und sich einen Marktanteil von 20,3 Prozent gesichert.

"Sturm der Liebe": Flirtoffensive am "Fürstenhof"

Ab Folge 3753 (vsl. 11. Jan 2022) ist Tanja Lanäus in der Rolle der Yvonne Klee in der Bavaria Fiction-Produktion zu sehen.

Drehstart zum 90. Tatort München "Krimidinner"

Batic und Leitmayr sind in ihrem 90. Fall zu einem Krimidinner beim Kollegen Kalli eingeladen.

"Das Geheimnis des Totenwaldes": zwei Auszeichnungen beim Akademie-Fernsehpreis

Die Bavaria Fiction-Produktion gewinnt in den Kategorien "Beste Regie" und "Bester Filmschnitt".

Sieben Medaillen bei den New York Festivals TV & Film Awards

Die Serien "Freud" und "Das Boot" sowie die Doku-Reihe "Myths - The Greatest Mysteries of Humanity" haben in New York überzeugt.

"Sturm der Liebe": sommerliche Traumhochzeit und 18. Staffelstart

Das Finale der 17. Staffel läuft voraussichtlich am 19. November. Auch das Traumpaar für Staffel 18 steht fest.
Aktuelle Produktionen

Sisi

"Sisi" wirft einen neuen Blick auf das Leben von Elisabeth von Österreich-Ungarn, die als Kaiserin Geschichte geschrieben hat und als Filmfigur zur Legende wurde. Erzählt wird in sechs Folgen die Liebesgeschichte von Sisi, die sich den starren höfischen Gepflogenheiten ihrer Zeit widersetzte, und Franz Joseph I., der in Sisi eine ungewöhnliche Verbündete fand.

An seiner Seite

Charlotte Kler kehrt mit ihrem Mann nach vielen Jahren auf den Bühnen der Welt zurück nach Deutschland. Doch es ist nicht einfach, aus gewohnten Mustern auszubrechen.