Elf Millionen sehen "Tatort Köln: Der Tod der Anderen" im TV

Köln - Der "Tatort Köln: Der Tod der Anderen" hat mit mehr als elf Millionen Zuschauer*innen einen Quoten-Bestwert erreicht. Am 10. Januar waren 11,19 Millionen bei der TV-Premiere der Bavaria Fiction Produktion (Produzent: Jan Kruse) dabei. Damit wurde ein Marktanteil von 30,8 Prozent im Gesamtpublikum erzielt. Abgesehen von den Quoten-Giganten vom "Tatort: Münster", ist das der beste Wert eines "Tatorts" seit drei Jahren. Auch bei der jungen Zielgruppe war der Krimi beliebt: 2,59 Millionen Zuschauer*innen zwischen 14 und 49 Jahren schalteten ein (Marktanteil: 24,8 Prozent).

Ansicht

Tatort Köln: Der Tod der Anderen

Hotelchefin Bettina Mai (Ulrike Krumbiegel, r) spricht mit den Gästen an der Hotelbar. Es handelt sich um den Geschäftsmann Frank Heldt (Rolf Kanies, l) und den Politiker Peter Wagner (Bernhard Schütz, r).

© WDR/Thomas Kost

Ansicht

Tatort Köln: Der Tod der Anderen

Bettina Mai (Ulrike Krumbiegel, l) steht unter Mordverdacht. Sie erpresst Kommissar Freddy Schenk (Dietmar Bär) - er soll beweisen, dass sie nicht schuldig ist.

© WDR/Thomas Kost

Ansicht

Tatort Köln: Der Tod der Anderen

Die Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, l) und Freddy Schenk (Dietmar Bär, r) sitzen mit Politiker Peter Wagner (Bernhard Schütz, M) auf einer Bank vor dessen Villa.

© WDR/Thomas Kost

Im 80. Fall der Kölner Kommissare werden Max Ballauf und Freddy Schenk unfreiwillig voneinander getrennt: Als im exklusiven Rheinpalais-Hotel eine Frau erhängt in ihrem Zimmer aufgefunden wird, deutet zunächst alles auf einen Selbstmord hin. Die Hauptkommissare haben jedoch ihre Zweifel: Für sie sieht es nach einer brutalen Hinrichtung aus. Erste Zeugenaussagen weisen auf eine Verbindung zwischen dem Opfer Kathrin Kampe (Eva Weißenborn) und der Hotelinhaberin Bettina Mai (Ulrike Krumbiegel) hin. Als sich der Verdacht gegen Bettina Mai verhärtet und ihre Verhaftung unmittelbar bevorsteht, entführt diese Kommissar Schenk. Wie sich herausstellt, geht es hierbei tatsächlich um Mais frühere Arbeit bei der Stasi.

"Tatort Köln: Der Tod der Anderen" ist eine Produktion der Bavaria Fiction, Niederlassung Köln (Produzent: Jan Kruse) im Auftrag des WDR (Redaktion: Götz Bolten). Das Drehbuch stammt von Wolfgang Stauch. Regie führte Torsten C. Fischer. Die Bildgestaltung lag bei Theo Bierkens.

Aktuell

Sendetermin für den Thriller-Zweiteiler "Im Netz der Camorra" steht fest

Das ZDF zeigt die beiden Filme am 6. und 7. September jeweils um 20:15 Uhr, auf Servus TV laufen sie bereits am 4. September back-to-back.

Bavaria Film: Corona-Effekte belasten Geschäftsjahr 2020/21 – positive Geschäftsentwicklung für das laufende Jahr erwartet

Die Bavaria Film hat das Geschäftsjahr 2020/21, das am 31. Januar 2021 endete, im Konzern mit Umsatzerlösen in Höhe von 251,6 Mio. Euro und mit einer Gesamtleistung betrug 268,9 Mio. Euro (Vj.: 277,0 Mio. Euro) und fiel damit um 2,9 % geringer als im Vorjahr aus.

Dreharbeiten an zwei neuen Filmen der Reihe "Toni, männlich, Hebamme" gestartet

Die zwei Komödien werden auf dem Primetime-Sendeplatz "Endlich Freitag im Ersten" zu sehen sein.

FILMkulisse Lounge in der Bavaria Filmstadt eröffnet

Filmfans erwartet beim Besuch der Bavaria Filmstadt ab dieser Saison die neue FILMkulisse Outdoor-Lounge, die zu einer Reise durch den Drehort Bayern einlädt.

Drehstart zu "Inga Lindström: Rosenblüten im Sand" (AT)

Am 5. Juli haben in Nyköping und Umgebung die Dreharbeiten zu einem neuen Film der ZDF-Reihe "Inga Lindström" begonnen.

Zwei wie Blech und Schwefel: Neue Produkte mit "Bud Spencer" und "Terence Hill"

Die beiden Kultcharaktere zieren jetzt Blechschilder, feurige BBQ-Soßen und mehr.
Mehr zu "Tatort: Köln"

Drehstart für Tatort Köln - Robert Stadlober & Josef Hader in Gastrollen

In "Tatort: Spur des Blutes" führen die Spuren nach dem Mord an einer jungen Frau die Kommissare Ballauf und Schenk ins Straßenstrich-Milieu.

"Tatort: Köln": Bavaria Fiction dreht "Hubertys Rache"

In dem neuen Fall versuchen Freddy Schenk (Dietmar Bär) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) eine Sprengung auf einem Ausflugsschiff zu verhindern.

Drehstart für Tatort Köln "Die Frau des Mörders"

In Köln laufen die Dreharbeiten zu einem neuen Fall von Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär).

"Tatort"-Drehstart "Der Reiz des Bösen": Ballauf und Schenk jagen Serienmörder

In Köln laufen die Dreharbeiten für den neuen "Tatort" aus Köln mit den Hauptkommissaren Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär).

Drehstart für Tatort Köln "Brennen sollst Du"

In Köln haben die Dreharbeiten zum neuen Fall des Kölner "Tatort"-Teams Ballauf und Schenk begonnen.

16 Millionen Zuschauer: Fast jeder Zweite sieht Bavaria Fiction-Produktionen am Sonntagabend

Mit zusammengenommen 42 Prozent Marktanteil haben zwei Produktionen der Bavaria Fiction die Primetime am vergangenen Sonntagabend dominiert.
Mehr zu Bavaria Fiction

Dreharbeiten an zwei neuen Filmen der Reihe "Toni, männlich, Hebamme" gestartet

Die zwei Komödien werden auf dem Primetime-Sendeplatz "Endlich Freitag im Ersten" zu sehen sein.

Drehstart zu "Inga Lindström: Rosenblüten im Sand" (AT)

Am 5. Juli haben in Nyköping und Umgebung die Dreharbeiten zu einem neuen Film der ZDF-Reihe "Inga Lindström" begonnen.

"Sturm der Liebe": Neuzugang wirbelt "Fürstenhof" auf

Ab Mitte August ist Johannes Huth in der Rolle des Gerry Richter in der Bavaria Fiction-Produktion zu sehen.

Drehstart für Tatort Köln - Robert Stadlober & Josef Hader in Gastrollen

In "Tatort: Spur des Blutes" führen die Spuren nach dem Mord an einer jungen Frau die Kommissare Ballauf und Schenk ins Straßenstrich-Milieu.

"Liebe mich!": Drehstart für neuen "Tatort" aus Dortmund

Am Mittwoch startete Bavaria Fiction die Dreharbeiten nach dem Buch von Jürgen Werner.

Bavaria Fiction GmbH beruft Marcus Ammon als Geschäftsführer

Die Bavaria Fiction stellt sich an ihrer Spitze neu auf: Ab Herbst dieses Jahres steigt Marcus Ammon als Geschäftsführer Content in die Unternehmensführung ein.
Aktuelle Produktionen

Sisi

"Sisi" wirft einen neuen Blick auf das Leben von Elisabeth von Österreich-Ungarn, die als Kaiserin Geschichte geschrieben hat und als Filmfigur zur Legende wurde. Erzählt wird in sechs Folgen die Liebesgeschichte von Sisi, die sich den starren höfischen Gepflogenheiten ihrer Zeit widersetzte, und Franz Joseph I., der in Sisi eine ungewöhnliche Verbündete fand.

An seiner Seite

Charlotte Kler kehrt mit ihrem Mann nach vielen Jahren auf den Bühnen der Welt zurück nach Deutschland. Doch es ist nicht einfach, aus gewohnten Mustern auszubrechen.