Produzentin Nina Maag wird "Head of High-End Streaming Content" bei Bavaria Fiction

München – Ab sofort verantwortet Nina Maag in der neu geschaffenen Position als "Head of High-End Streaming Content" die Entwicklung, Finanzierung und Produktion von High-End-Projekten für Streamer und Plattformen. Aktuell entwickelt sie neben weiteren Stoffen die Science-Fiction-Serie "Orion", ein Reboot von "Raumpatrouille – Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion". Nina Maag berichtet an Geschäftsführer Jan S. Kaiser.

Ansicht

Produzentin Nina Maag wird "Head of High-End Streaming Content" bei Bavaria Fiction

Ab sofort verantwortet Nina Maag in der neu geschaffenen Position als "Head of High-End Streaming Content" die Entwicklung, Finanzierung und Produktion von High-End-Projekten für Streamer und Plattformen. Aktuell entwickelt sie neben weiteren Stoffen die Science-Fiction-Serie "Orion", ein Reboot von "Raumpatrouille – Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion". Nina Maag berichtet an Geschäftsführer Jan S. Kaiser.

© Moritz Brucker

© Moritz Brucker

Nina Maag ist seit zwei Jahren als Produzentin und Executive Producerin für Filme und Serien bei der Bavaria Fiction tätig. Zuvor fungierte sie vier Jahre lang als Geschäftsführerin und Produzentin bei Construction Film. Dem voran gingen Stationen als Produzentin bei Barefoot Films und UFA Cinema sowie zehn Jahre bei Ratpack Filmproduktion. Zu ihren Produktionen zählen zahlreiche preisgekrönte Filme wie beispielsweise "Die Welle", "Die vierte Macht", "Salt and Fire", "Das Phantom" und "Meine verrückte türkische Hochzeit". 2013 wurde ihr der Metropolis Preis als "Beste Produzentin" für "Das Wochenende" verliehen. Nina Maag studierte Produktion- und Medienwirtschaft an der HFF München.

Jan S. Kaiser, Geschäftsführer Bavaria Fiction: "In Deutschland entwickelte Originals für die globalen Streamer und non-lineare Fiction-Programme gewinnen zunehmend an Bedeutung im Produktionsgeschäft. Um diesem wichtigen Wachstumsbereich neben unserem Kerngeschäft der Auftragsproduktionen für die öffentlich-rechtlichen Sender gerecht zu werden, schaffen wir unter der Leitung von Nina Maag auch die erforderliche Struktur. Nina Maags 25-jährige Erfahrung mit nationalen und internationalen High-End Produktionen, ihr daraus entstandenes Netzwerk und ihr gutes Gespür für Stoffe befähigen sie bestens für diese Rolle."

Nina Maag, Head of High-End Streaming Content, Bavaria Fiction: "Das Interesse an in Deutschland entwickelten und gleichzeitig universellen Stoffen wächst stetig. Daher freue ich mich sehr, die Zusammenarbeit mit Streamern und Plattformen für die Bavaria Fiction stärker auszubauen und High-End Content mit herausragenden Kreativen vor und hinter der Kamera für ein weltweites Publikum zu produzieren."

Aktuell

"Giovanni Zarrella Show": Knapp vier Millionen sahen zu

Das Live-Event der Bavaria Entertainment hat am Samstag erfolgreich Premiere gefeiert - auch in den Social Media mit eigenen Channels auf Instagram und in der ZDF-Mediathek.

Zwischen Wahrheit und Täuschung: Tatort Münster "Propheteus“ im Dreh

Aktuell dreht Bavaria Fiction mit Axel Prahl und Jan Josef Liefers für den neuen Münster-Tatort "Propheteus".

"WaPo Berlin": Letzte Klappe für neue Folgen der beliebten Saxonia Media-Serie

Die Dreharbeiten für acht neue Folgen der Vorabendserie "WaPo Berlin" sind abgeschlossen. Die Ausstrahlung der neuen Folgen ist 2022 im Ersten geplant.

Red Pony Pictures: "Du Sie Er & Wir" ab 15. Oktober auf Netflix

Vier Wochen Partnertausch und eine einzige Regel: kein Sex. Das Experiment, auf das sich die vier Hauptfiguren im neuen Netflix-Film einlassen, bleibt natürlich nicht ohne Folgen.

"Im Netz der Camorra": Thriller-Zweiteiler bei Servus TV und im ZDF

Das ZDF zeigt die beiden Filme am 6. und 7. September jeweils um 20:15 Uhr, auf Servus TV laufen sie bereits am 4. September back-to-back.

Deutscher Fernsehpreis 2021: Vier Nominierungen für "Das Geheimnis des Totenwaldes"

Der Mehrteiler von Bavaria Fiction ist in den Kategorien "Bester Mehrteiler", "Bester Hauptdarsteller", "Bestes Buch" und "Beste Ausstattung" nominiert.
Corporate News

Bavaria Film: Corona-Effekte belasten Geschäftsjahr 2020/21 – positive Geschäftsentwicklung für das laufende Jahr erwartet

Die Bavaria Film hat das Geschäftsjahr 2020/21, das am 31. Januar 2021 endete, im Konzern mit Umsatzerlösen in Höhe von 251,6 Mio. Euro und mit einer Gesamtleistung betrug 268,9 Mio. Euro (Vj.: 277,0 Mio. Euro) und fiel damit um 2,9 % geringer als im Vorjahr aus.

FILMkulisse Lounge in der Bavaria Filmstadt eröffnet

Filmfans erwartet beim Besuch der Bavaria Filmstadt ab dieser Saison die neue FILMkulisse Outdoor-Lounge, die zu einer Reise durch den Drehort Bayern einlädt.

Moderne LED-Bühne entsteht in den Bavaria Studios

In den Bavaria Studios in Geiselgasteig wird der Aufbau einer neuartigen LED-Bühne mit 2,7 Mio. Euro vom Bayerischen Staatsministerium für Digitales gefördert.

Förderpreis-Gewinner: "A Pure Place", "Mein Sohn", "Nahschuss" und "Heikos Welt" ausgezeichnet

Der mit insgesamt 70.000 Euro dotierte Preis wurde am Freitagabend, 9. Juli 2021, in vier Kategorien verliehen. Durch den Abend führte Sandra Rieß.

Förderpreis Neues Deutsches Kino: Moderatorin Sandra Rieß im Interview

Am Freitagabend wird der Förderpreis Neues Deutsches Kino vergeben. Im Interview spricht Sandra Rieß darüber, was den Preis für sie besonders macht.

Erfolgreicher Auftakt der betriebsärztlichen Corona-Schutzimpfungen in der Bavaria Film Gruppe

Alle Mitarbeiter*innen, die im Vorfeld Interesse an einer Impfung im Betrieb bekundet hatten, haben ein Impfangebot erhalten.
Mehr zu Bavaria Fiction

Zwischen Wahrheit und Täuschung: Tatort Münster "Propheteus“ im Dreh

Aktuell dreht Bavaria Fiction mit Axel Prahl und Jan Josef Liefers für den neuen Münster-Tatort "Propheteus".

Deutscher Fernsehpreis 2021: Vier Nominierungen für "Das Geheimnis des Totenwaldes"

Der Mehrteiler von Bavaria Fiction ist in den Kategorien "Bester Mehrteiler", "Bester Hauptdarsteller", "Bestes Buch" und "Beste Ausstattung" nominiert.

Drehstart für "Inga Lindström: Schmetterlinge im Bauch"

In Nyköping und Umgebung laufen die Dreharbeiten zu "Schmetterlinge im Bauch" (AT), einer neuen Folge der ZDF-Reihe "Inga Lindström".

ZDF dreht Fernsehfilm "Horst Lichter – Keine Zeit für Arschlöcher"

Die Dreharbeiten laufen seit Dienstag in der Umgebung von Köln. Schauspieler Oliver Stokowski hat die Hauptrolle des Entertainers Horst Lichter übernommen.

"Sturm der Liebe": Sophia Schiller stößt zum Hauptcast

Sophia Schiller übernimmt die Rolle der Constanze von Thalheim, einer jungen und ehrgeizigen Juristin.

Dreharbeiten an zwei neuen Filmen der Reihe "Toni, männlich, Hebamme" gestartet

Die zwei Komödien werden auf dem Primetime-Sendeplatz "Endlich Freitag im Ersten" zu sehen sein.