Frauenpower in "Sturm der Liebe": Natalie Alison und Deborah Müller neu im Hauptcast

Geiselgasteig - Fast vier Jahre lang spielte sie in der Bavaria Fiction-Produktion die Rolle der berechnenden Rosalie Engel: Natalie Alison. Nach zahlreichen Stippvisiten kehrt die gebürtige Wienerin in Folge 3429 (voraussichtlicher Sendetermin: 14. August 2020) zu "Sturm der Liebe" zurück.

André Konopka (Joachim Lätsch) staunt nicht schlecht, als plötzlich Rosalie Engel freudestrahlend vor ihm steht. Skeptisch vermutet er sofort einen intriganten Plan dahinter, denn Michaels (Erich Altenkopf) Ex-Freundin hat in der Vergangenheit schon so manchem "Fürstenhof"-Bewohner das Leben schwer gemacht. Doch davon will Rosalie nichts mehr wissen, denn sie steht endlich mit beiden Beinen im Leben und ist erfolgreich als Mental Coach tätig. Doch schon bald beginnt ihre perfekte Fassade zu bröckeln …

"Es ist ein großartiges Gefühl, nach fünf Jahren wieder zum 'Sturm zurückzukehren. Ich wurde vom gesamten Team so herzlich aufgenommen und es kommt mir vor, als ob ich nie weg gewesen wäre. Ich freue mich sehr auf die kommende Zeit und die abwechslungsreichen Geschichten, die ich spielen darf", so Natalie Alison zu ihrem Engagement.

Natalie Alison studierte am Lee Strasberg Theatre Institute in Los Angeles Schauspiel. Nach ihrer dreijährigen Ausbildung kehrte sie nach Wien zurück und wirkte in zahlreichen  Bühnenproduktionen mit.

Natalie Alison war neben "Sturm der Liebe" schon in vielen weiteren TV-Produktionen zu sehen, u.a. "Die Rosenheim-Cops", "GZSZ", "Schlosshotel Orth", "SoKo Donau" und "Walking on Sunshine". Sie ist außerdem Moderatorin, (Dreh-) Buchautorin, Synchronsprecherin sowie Yoga- und Pilates-Lehrerin.

In Folge 3428 (voraussichtlicher Sendetermin: 13. August 2020) kommt Cornelia Holle, gespielt von Deborah Müller, an den "Fürstenhof". Mit dem Fünf-Sterne-Hotel verbindet sie ganz besondere Kindheitserinnerungen, denn ihre Mutter hat hier früher als Hausdame gearbeitet und gemeinsam mit den Saalfeld-Sprösslingen hat Cornelia viele Abenteuer erlebt – und mit Robert Saalfeld (Lorenzo Patané) ihren ersten Kuss.

Deborah Müller absolvierte an der Neuen Münchener Schauspielschule in München ihre Ausbildung. Es folgten zahlreiche Engagements, darunter "Die Rosenheim-Cops", Die "Bergretter", "Landkrimi", "SOKO München", "Hubert und Staller" sowie diverse Theaterproduktionen.

Ähnliche Beiträge

Markus Zimmer über "Cannes 2020": "Für mich wird ein Traum wahr"

Der Spielfilm "Enfant Terrible" hat es in die Offizielle Auswahl der Internationalen Filmfestspiele von Cannes geschafft. Produzent Markus Zimmer spricht im Interview über die filmische Verbeugung vor Fassbinder.

"Väter allein zu Haus": Die erfolgreiche Dramedy wird fortgesetzt

Im Rheinland haben die Dreharbeiten für "Andreas", den vierten Einzelfilm von "Väter allein zu Haus", begonnen.

"Endlich Witwer": Joachim Król gewinnt den Deutschen Fernsehpreis 2020

Joachim Król erhält den Deutschen Fernsehpreis als "Bester Schauspieler" für seine Rollen in der Bavaria Fiction-Produktion "Endlich Witwer" und in "Preis der Freiheit".