Förderpreis vergeben - Bavaria Film erneut Preisstifter

Hof – Die Bavaria Film hat zusammen mit BR und DZ Bank auch in diesem Jahr den Förderpreis Neues Deutsches Kino bei den 56. Internationalen Hofer Filmtagen gestiftet – gewonnen hat den mit 10.000 Euro dotierten Preis Regisseurin Heike Fink für ihren fiktionalen Dokumentarfilm "Olaf Jagger".

Erzählt wird darin die Geschichte des Künstlers Olaf Schubert, der im Keller seines Elternhauses ein altes Tonband von 1965 findet, auf dem ein Interview mit seiner Mutter und Mick Jagger zu hören ist. Damals stand Schuberts Elternhaus in der DDR. "Olaf Jagger" beginnt wie eine detektivische Suche und wird zu einer Reise voll absurder Situationen.

In der Begründung der Förderpreis-Jury – bestehend aus Produzentin Bettina Brokemper, Schauspielerin und Regisseurin Emma Bading sowie Regisseur Felix Tissi – heißt es: "'Olaf Jagger' spielt mit dem Zuschauer, setzt uns auf amüsante Weise auf falsche Fährten, lässt uns im Ungewissen und bleibt doch stets spannend. Filme wie dieser brauchen das Publikum, und das Publikum braucht Filme wie diesen."

Die Bavaria Film gehört seit 2002 zu den Stiftern eines Förderpreises für Nachwuchsleistungen junger Filmschaffender. Der "Förderpreis Neues Deutsches Kino" zählt heute zu den wichtigsten Nachwuchspreisen in Deutschland und wird zwei Mal im Jahr vergeben. Im Sommer wird er auf dem Filmfest München verliehen. Auf den Hofer Filmtagen wird der beste deutsche Nachwuchsfilm ausgezeichnet, der im Programm gezeigt wird.

Aktuell

Für die Fachkräfte der Zukunft: Film Academy Day für Schulklassen in der Bavaria Filmstadt

Die Film Commission des FFF Bayern und die Bavaria Filmstadt bieten im März einen Aktions- und Informationstag speziell für Schulklassen an.

"In aller Freundschaft": 1000. Folge mit Spitzenquote – zwei neue Staffeln geplant

Die Jubiläumsfolge erzielte einen Gesamtmarktanteil von 21%. Unterdessen hat der MDR-Rundfunkrat für eine Verlängerung der Erfolgsserie gestimmt.

Staffelübergabe: Produzent Jonas Baur übernimmt "Sturm der Liebe"

Jonas Baur wird die produzentische Verantwortung für "Sturm der Liebe" in der Nachfolge von Bea Schmidt übernehmen.

"Sonderlage – Ein Hamburg-Krimi" mit Henny Reents am 14. & 21. Februar bei RTL

Die ersten beiden Filme der neuen Krimi-Reihe "Sonderlage – Ein Hamburg-Krimi" werden am 14.02. und am 21.02. bei RTL ausgestrahlt.

"Sisi" bricht eigenen Rekord: Die zweite Staffel startet noch stärker als Staffel 1

Die Event-Serie "Sisi", produziert von Story House Pictures, hat den eigenen Rekord aus dem Vorjahr gebrochen und ist der erfolgreichste Fiction-Neustart der Streamingplattform RTL+ seit Bestehen.

Neue Folgen im Februar 2023: Die "Rentnercops" ermitteln wieder

Nach der erfolgreichen 5. Staffel der "Rentnercops" geht es für die Kriminalkommissare im Ruhestand mit zwölf neuen Folgen weiter.
Mehr zu Bavaria Film

Für die Fachkräfte der Zukunft: Film Academy Day für Schulklassen in der Bavaria Filmstadt

Die Film Commission des FFF Bayern und die Bavaria Filmstadt bieten im März einen Aktions- und Informationstag speziell für Schulklassen an.

Julia Reuter übernimmt CFO-Position bei der Bavaria Film

Die Gremien der Bavaria Film GmbH haben mit Wirkung zum 1. November 2022 Julia Reuter als Geschäftsführerin berufen.

In Memoriam: "Er liebte die großen Geschichten"

Im Alter von 81 Jahren ist Wolfgang Petersen verstorben. Insbesondere durch den filmischen Meilenstein "Das Boot" (1981) ist sein Name untrennbar mit der Bavaria Film verbunden. Wolfgang Petersen wird als einer der größten Filmemacher aus Deutschland in Erinnerung bleiben. Ein Nachruf

Iris Ostermaier, CFO und Geschäftsführerin der Bavaria Film GmbH, verlässt das Unternehmen

Iris Ostermaier wird das Unternehmen mit Wirkung zum 31. Oktober auf eigenen Wunsch und in freundschaftlichem Einvernehmen verlassen.

Bavaria Film: Positive Entwicklung im Geschäftsjahr 2021/22 – Herausforderungen für das laufende Jahr erwartet

Die Bavaria Film GmbH blickt auf eine positive Entwicklung im Geschäftsjahr 2021/22 zurück. Im Konzern wurden zum Bilanzstichtag 31. Januar 2022 Umsatzerlöse in Höhe von 305,6 Mio. Euro erzielt, die Gesamtleistung betrug 305,7 Mio. Euro.

Förderpreis Neues Deutsches Kino 2022: Doppelsieg für "The Ordinaries"

Heute Abend wurde der Förderpreis Neues Deutsches Kino 2022 verliehen. "The Ordinaries" von Sophie Linnenbaum überzeugte in den Kategorien "Regie" und Produktion, das beste "Drehbuch" hatte "Alle wollen geliebt werden", in der Kategorie Schauspiel gewann Lena Schmidtke ("Wut auf Kuba").
Corporate News

Story House Productions erweitert Geschäftsleitung um Gesa Kirsten und Daniel Maiterth

Gesa übernimmt die Leitung des Münchner Standorts und Daniel die Entwicklung der Marke "ZDFbesseresser".

Julia Reuter übernimmt CFO-Position bei der Bavaria Film

Die Gremien der Bavaria Film GmbH haben mit Wirkung zum 1. November 2022 Julia Reuter als Geschäftsführerin berufen.

Produzent Jonas Baur verstärkt Bavaria Fiction

Jonas Baur wird ab dem 1. Oktober als Produzent für die Bavaria Fiction an den Standorten München und Berlin tätig sein.

Mehr Comedy-Power: Bavaria Fiction und Gerda Film manifestieren Zusammenarbeit

Bavaria Fiction und Gerda Film entwickeln künftig gemeinsam Comedy-Stoffe.

In Memoriam: "Er liebte die großen Geschichten"

Im Alter von 81 Jahren ist Wolfgang Petersen verstorben. Insbesondere durch den filmischen Meilenstein "Das Boot" (1981) ist sein Name untrennbar mit der Bavaria Film verbunden. Wolfgang Petersen wird als einer der größten Filmemacher aus Deutschland in Erinnerung bleiben. Ein Nachruf

Iris Ostermaier, CFO und Geschäftsführerin der Bavaria Film GmbH, verlässt das Unternehmen

Iris Ostermaier wird das Unternehmen mit Wirkung zum 31. Oktober auf eigenen Wunsch und in freundschaftlichem Einvernehmen verlassen.